Zum Inhalt springen
Inhalt

Jansrud mit 22. Weltcupsieg Mauro Caviezel zum 2. Mal auf dem Podest

Der Bündner muss sich im Super-G in Lake Louise nur Kjetil Jansrud und Vincent Kriechmay geschlagen geben.

Legende: Video Zusammenfassung Super-G Lake Louise abspielen. Laufzeit 02:38 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.11.2018.

Das Podest

  • 1. Kjetil Jansrud (No) 1:33,52
  • 2. Vincent Kriechmayr (Ö) + 0,14
  • 3. Mauro Caviezel (Sz) + 0,21

Der erste Schweizer Podestplatz der Saison 2018/19 ist Tatsache. Mauro Caviezel zeigte in Lake Louise eine starke Fahrt und büsste als Dritter nur 0,21 Sekunden auf die Bestzeit ein. Nach rund einer Fahrminute hatte der Bündner bei der Zwischenzeit gar noch um 0,01 Sekunden in Führung gelegen. Für Caviezel ist es der 2. Podestplatz im Weltcup. Im März 2017 war der 30-Jährige in Aspen im Super-G ebenfalls Dritter geworden.

Den Sieg sicherte sich wie bereits im Vorjahr Kjetil Jansrud. Der Norweger verwies den Österreicher Vincent Kriechmayr um 0,14 Sekunden auf Platz 2 und feierte seinen 22. Weltcupsieg, den 10. im Super-G.

Die weiteren Schweizer

  • 10. Beat Feuz + 0,97
  • 15. Carlo Janka + 1,22
  • 19. Stefan Rogentin + 1,44
  • 23. Thomas Tumler + 1,52
  • 25. Marco Odermatt + 1,56
  • 28. Niels Hintermann + 1,83
  • 33. Gilles Roulin + 1,97
  • OUT Urs Kryenbühl

Beat Feuz handelte sich bereits im oberen Streckenteil einen grossen Rückstand ein und lag nach 34 Fahrsekunden bereits 0,70 Sekunden zurück. Bis ins Ziel vermochte er sich dann noch rangmässig zu verbessern und klassierte sich auf Platz 10. Carlo Janka, der am Samstag bei seinem Comeback in der Abfahrt guter 18. geworden war, zeigte im Super-G eine rundum gelungene Fahrt und reihte sich in den Top 15 ein.

Erfreulich war auch das Abschneiden von Stefan Rogentin. Der 24-jährige Bündner realisierte mit Rang 19 sein bestes Ergebnis und holte zum 2. Mal in seiner Karriere Weltcuppunkte. Über wichtige Punkte durften sich auch Thomas Tumler, Marco Odermatt und Niels Hintermann freuen.

So geht's weiter

Die Männer reisen nun von Lake Louise nach Beaver Creek. Im US-Bundesstaat Colorado stehen am kommenden Wochenende ein Super-G (Freitag), eine Abfahrt (Samstag) und ein Riesenslalom (Sonntag) auf dem Programm.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 25.11.18, 19:55 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
    Gratulation an Mauro Caviezel ein sehr starkes Rennen aber auch die Schweizer haben nach dem Durchwachsenen Rennen gestern eine gute Antwort gegeben. Schade das Odermatt und Tumbler unten soviel Zeit eingebüßt haben, doch technisch fuhren sie sehr Stark, Rogentin wusste besonders auf den Gleiterstücken zu Überzeugen. Ja das was man heute von den Schweizern sah gefiel! Bravo! Vielleicht schafft es auch noch der Nils in die ersten 30 dann wahr es wirklich fast ein perfektes Rennen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen