Knie zwingt Meillard zu pausieren

Der Schweizer Skifahrer Loïc Meillard hat sich einen Meniskusschaden am rechten Knie zugezogen und wird mindestens einige Wochen ausfallen.

Loïc Meillard Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Knie streikt Loïc Meillard wird zurückgebunden. EQ Images

Nach dem ersten Lauf des Riesenslaloms in Alta Badia gestern Sonntag verspürte Loïc Meillard stechende Schmerzen im rechten Knie. Der 20-Jährige konnte im zweiten Lauf nicht starten. Er ist für sofortige, genaue Untersuchungen in die Universitätsklinik Balgrist nach Zürich gereist.

Diese haben gezeigt, dass der Meniskus im rechten Knie Schaden genommen hat. Meillard wird morgen Dienstag operiert. Bei einer optimalen Heilung wäre eine Rückkehr auf den Schnee nach ein paar Wochen möglich.