Zum Inhalt springen

Header

Video
Schmidigers kurzer und schmerzhafter Auftritt
Aus sportlive vom 10.12.2017.
abspielen
Inhalt

Weltcup Männer Kreuzbandverletzung bei Reto Schmidiger

Reto Schmidiger hat sich am Sonntag beim Slalom in Val d'Isère eine Kreuzbandverletzung zugezogen. Den Humor hat er aber nicht verloren.

«Kreuzband! Die Face de Bellevarde hat mich gestern eiskalt gefrühstückt! Meine Ski's stelle ich für den Moment in die Ecke und tausche sie mit einem guten Tropfen!», schrieb Reto Schmidiger auf seiner Instagram-Seite.

Der 25-Jährige war am Sonntag in Val d'Isère im ersten Slalomlauf ausgeschieden und musste mit dem Rettungsschlitten ins Zielgelände gebracht werden. Wie schwer das Kreuzband im rechten Knie verletzt ist, ist nicht bekannt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von YB Fan  (Hopp YB)
    So bitter! Da hat er, nachdem er bereits mit 19 in den Top30 der Startliste war, jahrelang um den Anschluss gekämpft, nie aufgegeben und genau in dem Moment, als er es endlich geschafft zu haben schien, nur noch ganz wenige Punkte für die Top30 fehlten, kommt diese fiese Verletzung. Ich habe keine Zweifel, dass er es schaffen und stärker als je zuvor zurückkommen wird. Er ist ein Kämpferherz und wird auch diese Hürde überspringen. Gute Besserung und viel Kraft!!
  • Kommentar von E. Waeden  (E. W.)
    Beweist er: "Humor ist, wenn man trotzdem lacht.."! Gute Besserung an Reto Schmidiger!
  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    Hat man nicht gerade gesagt das man die Skitailierung verändert hat um das es weniger Verletze gibt? man liest jedoch Woche das ein Athlet sich Verletzt hat. Ich Glaube nicht mehr an diese Prophezeiung!
    1. Antwort von René Ruf  (RenéR)
      Die Skitaillierung bzw. der Radius wurde nur bei den Riesenslalom-Skis verkürzt.
    2. Antwort von E. Waeden  (E. W.)
      Manchmal denke ich, dass es die neue Art von Skischuhen, wo Füsse & Unterschenkel wie in Schraubstöcken gehalten werden, an diesen oft auftretenden Verletzungen sind. Meine, früher wo die Skischuhe nur grad über die Knöchel reichten, hat es weniger von diesen Verletzungen gegeben.