Zum Inhalt springen

Header

Video
Berthods Tipps für die Kombi in Wengen
Aus Sport-Clip vom 17.01.2019.
abspielen
Inhalt

Marc Berthods Kombi-Prognose Aerni wäre Wunschdenken – Muffat-Jeandet ein sicherer Wert

Mal gewagt, mal emotional, mal realistisch. SRF-Ski-Experte Marc Berthod tippt den Ausgang der Wengen-Kombination aus drei Perspektiven.

Am Freitag fällt in Wengen bei den 89. Lauberhorn-Rennen die erste Entscheidung. Doppelt speziell an der diesjährigen Kombination: Es könnte sich um das Schlussbouquet handeln, und die Verantwortlichen haben die Reihenfolge getauscht. So findet zuerst der Slalom statt (ab 10:20 Uhr live bei SRF zwei), gefolgt von der Abfahrt (ab 13:30 Uhr).

Mit einer dreiteiligen Prognose führt uns SRF-Ski-Experte Marc Berthod auf das Ereignis hin. Für seine Tipps greift er auch in die Wundertüte (siehe Video oben) – hören Sie, welche Rolle dabei Luca Aerni spielt und warum es vermutlich doch kein Vorbeikommen an den starken Franzosen gibt.

Und so präsentierte sich das Podest bei der Wengen-Kombination 2018:

  1. Victor Muffat-Jeandet (Fr)
  2. Pavel Trikitschew (Russ)
  3. Peter Fill (It)

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 14.01.2019 22:25 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lars Koller  (Lasse)
    Mein Tipp für die Abfahrt:
    1.Beat Feuz
    2.Max Franz
    3. Dominik Paris
  • Kommentar von René Ruf  (RenéR)
    Ob Marc Berthod bei den Tipps den Ablauf der heutigen Kombi schon wusste, eher nicht. Zuerst der Slalom dann die Abfahrt ist für gewisse Athleten ein Nachteil. Luca Aerni z.B. trägt die Startnr.23, im Gegensatz zu den anderen Favoriten mit frühen Startnrn. im Slalom. Diese sind Pinturault, Schwarz & Muffat-Jeandet. Aus CH-Sicht, bei Mauro Caviezel liegt etwas drin, auch für Niels Hintermann.
  • Kommentar von Hubert Glauser  (Hubiswiss)
    Die Kombination ist eh unbedeutend und wird aus dem Weltcup Kalender verschwinden. Es wird zukünftig mehr Parallelrennen geben, was spannender ist als eine Kombination.?Diese ist auch nicht Telegene