Ryding schreibt Geschichte – und Yule freut sich mit

Als erster Brite überhaupt fuhr Dave Ryding auf ein Slalompodest. In Kitzbühel war nur Marcel Hirscher schneller als der Mann, der erst mit 12 Jahren erstmals auf Schnee trainierte.

Video «Ryding: «Ich werde immer besser» (engl.)» abspielen

Ryding: «Ich werde immer besser» (engl.)

1:14 min, vom 22.1.2017

«Ich habe mir einen Podestplatz nie erträumen lassen, ich bin völlig sprachlos», erklärte Ryding nach dem Slalom von Kitzbühel, in dem er es als erster Brite überhaupt auf ein Slalom-Podest geschafft hatte.

Ryding macht es besser als Liverpool

Der grosse Liverpool-Fan sorgte so doch noch dafür, ein versöhnliches Wochenende zu erleben, nachdem seine «Reds» am Samstag überraschend gegen Swansea verloren hatten. «Aber die sollen das nächste Mal trotzdem besser spielen», so der 30-Jährige nach dem Rennen.

Yule: «Was Dave geleistet hat, ist unglaublich»

0:45 min, vom 22.1.2017

Mit dem Briten freute sich auch Daniel Yule, der selber Sohn einer Schottin ist und Ryding gut aus dem Europacup kennt. «Was Dave heute geleistet hat, ist unglaublich. Er musste seine ganze Karriere lang kämpfen. Sein 2. Platz ist eine schöne Geschichte für den Skisport.»

Bald ganz oben auf dem Podest?

Und Ryding, der auf Trockenpisten trainierte bis er 12 war, sieht sich noch nicht am Ende seiner Entwicklung: «Vielleicht brauche ich noch 2 oder 3 Jahre, bis ich konstant mit den Besten fahren kann. Ich werde es aber auf jeden Fall versuchen.» Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher sollten sich schon einmal warm anziehen.

Video «Der 2. Lauf von Dave Ryding» abspielen

Der 2. Lauf von Dave Ryding

1:22 min, vom 22.1.2017

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 22.01.17, 13:20 Uhr