Zum Inhalt springen
Inhalt

Weltcup Männer Späte Rettung für Speed-Auftakt in Übersee?

Die ersten Speed-Rennen der Männer in dieser Saison sind wegen Schneemangels in Gefahr. Im kanadischen Lake Louise, wo Ende November eine Abfahrt und ein Super-G geplant sind, ist jetzt Besserung in Sicht.

Lake Louise
Legende: Banges Hoffen Lake Louise zittert um die Weltcup-Rennen Ende November. SRF

Die Zeit drängt. Nachdem die FIS die Schnee-Kontrolle in Lake Louise bereits vom Samstag auf Dienstag verlegte, fällt der endgültige Entscheid am Mittwoch. Das ist unüblich. Normalerweise gibt der Rennverband 10 Tage vor dem 1. Training grünes Licht.

FIS-Poker geht womöglich auf

Weil sich die europäischen Teams aber schon in Übersee befinden, will die FIS möglichst lange zuwarten. Man möchte vermeiden, dass die lange Reise umsonst war.

Die Geduld könnte sich nun auszahlen. Am Dienstagmorgen Orstzeit meldeten die Organisatoren bessere Bedingungen. Die Abfahrt ist für den Samstag (26.11.), der Super G für den Sonntag (27.11.) vorgesehen.

Für die Rennen in Beaver Creek (2. bis 4. Dezember) bleibt es eng. Die Schnee-Kontrolle im (zu) trockenen Colorado erfolgt am Freitag.

Frauen-Rennen gesichert

Die Rennen der Frauen in Killington (USA) scheinen indes – dank künstlicher Beschneiung – gesichert. Am 26./27.11. finden dort ein Riesenslalom und ein Slalom statt.