Zum Inhalt springen

Header

Video
Odermatt: «Ich habe viel weniger in die Abfahrt investiert»
Aus Sport-Clip vom 25.11.2021.
abspielen
Inhalt

Vor Rennen in Lake Louise Odermatt und das Speed-Zünglein an der Gesamtweltcup-Waage

Marco Odermatt zeigt sich vor dem Speed-Auftakt in Lake Louise guter Dinge – mit einem Exploit sei vieles möglich.

Im Riesenslalom stimmt die Form bei Marco Odermatt ohne Frage. Zum Saisonauftakt gewann der Nidwaldner in Sölden souverän und unterstrich gleich seine Ambitionen auf den Gewinn des Gesamtweltcups – sein erklärtes Saisonziel.

Im Kampf um die grosse Kristallkugel zählen aber bekanntlich alle Disziplinen, so auch die Abfahrt. «Ich habe viel weniger Zeit und Trainingstage investiert», so Odermatt im Vorfeld des Speed-Auftakts in Lake Louise. Damit lüftet der Riesen-Spezialist natürlich kein Geheimnis.

Kein Problem mehr mit den langen Latten

Dem 24-Jährigen ist bewusst, wo er gegenüber Alexis Pinturault, seinem ärgsten Konkurrenten und Vorjahres-Gesamtsieger, vorlegen muss. «Die letzte Saison hat gezeigt, dass Alexis und ich im Riesenslalom etwa gleichauf sind. Deshalb wird es für mich auf die Speed-Disziplinen ankommen. Für ihn natürlich auch noch auf den Slalom.»

Live-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Beide Speed-Rennen in Lake Louise können Sie live auf SRF zwei und in der SRF Sport App mitverfolgen:

  • Samstag: Abfahrt (20:10 Uhr)
  • Sonntag: Super-G (20:00 Uhr)

Die Umstellung von den Riesen- auf die längeren Abfahrtsskis hat Odermatt in den letzten Tagen in Copper Mountain (Colorado) vollzogen. «Mittlerweile fällt mir dieser Wechsel immer leichter.» In Lake Louise will er nun «an die Resultate des letzten Winters anknüpfen». Zweimal fuhr er in der Abfahrt in die Top 10 (5./8.).

Fährt er in Zukunft auch in den Speed-Disziplinen (regelmässig) aufs Podest? «Im Super-G habe ich diesen Schritt mehr oder weniger geschafft, wobei es natürlich immer noch kein Selbstläufer ist. In der Abfahrt ist dieser Schritt noch etwas weiter weg. Da brauche ich noch mehr Erfahrung und muss noch mehr ans Limit gehen.»

Video
Odermatt über seine Ziele: «Mit einem Exploit ist vieles möglich»
Aus Sport-Clip vom 25.11.2021.
abspielen

SRF zwei, sportflash, 23.11.21, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Felix Meyer  (gegen unwahre Wahrheit)
    Unwahrscheinlich diese Ambitionen mit 24 Jahren. Ich wünsche ihm wirklich eine gute Saison und vor allem gesund bleiben. Ich freue mich auf die kommenden Rennen. Ein routinierter Oldie und ein talentierter "Youngster" werden hoffentlich für noch viele freudige Momente sorgen. Natürlich sind alle anderen Cracks nicht zu vergessen. Jeder Aufsteller ist willkommen. Bin gespannt, wie sich die neue Verteilung der Disziplinen auswirken wird.
  • Kommentar von Patrik Müller  (P.Müller)
    Ich hoffe lieber nicht auf einen "Exploit", sonst müssen wir Odermatt ja aus seinen Einzelteilen wieder zusammensetzen, sondern lieber auf eine "perfekte Fahrt" ;-)