Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

ATP Cup in Australien Zverev verliert die Nerven – Kyrgios kämpft mit den Tränen

Deutschland unterliegt zum Auftakt des ATP Cup Australien. Emotionen gibt es auf beiden Seiten.

Alexander Zverev.
Legende: Sichtlich unzufrieden Alexander Zverev. Keystone

Lange sah es so aus, als ob Alexander Zverev gegen Alex de Minaur auf einen ungefährdeten Sieg zusteuern würde. Mit Satz und Break lag der Deutsche vorne, ehe ein unerklärlicher Leistungsabfall eintrat. Auch aufgrund von 14 Doppelfehlern unterlag Zverev am Ende 6:4, 6:7 (3:7), 2:6.

Nach dem 2. Satz verlor der 22-Jährige die Nerven. Beim Seitenwechsel zertrümmerte er vor den Augen Boris Beckers wutentbrannt sein Racket.

Weil Nick Kyrgios zuvor sein Match gegen Jan-Lennard Struff für sich entschieden hatte, gewann Australien die Begegnung.

Im Platz-Interview zeigte Kyrgios dann Emotionen. Weil auch seine Heimat Canberra von den verheerenden Waldbränden heimgesucht wird, lancierte er spontan eine Spendenaktion.

Kyrgios leidet mit

«Wir haben hier die Möglichkeit und die Plattform, etwas zu tun. Ich komme aus Canberra und wir haben dort derzeit die am meisten vergiftete Luft weltweit. Das ist traurig. Es ist hart. Sorry», erklärte Kyrgios, der seine Tränen zurückhalten musste.

Die Spanier um Rafael Nadal sowie Serbien mit Novak Djokovic greifen erst am Samstag ins Geschehen ein.

Video
Kyrgios: «Es ist sehr hart für mich» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 04.01.2020.
abspielen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.