Zum Inhalt springen

Header

Video
Matchbericht Federer-Juschni
Aus Sport-Clip vom 23.02.2015.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 47 Sekunden.
Inhalt

ATP-Tour Federer problemlos im Achtelfinal

Roger Federer steht beim ATP-500-Turnier von Dubai im Achtelfinal. Der Baselbieter bezwang in der 1. Runde den Russen Michail Juschni in 56 Minuten mit 6:3, 6:1. In der nächsten Runde trifft er auf einen Spanier.

Juschni hielt bis zum 3:3 im 1. Satz gut mit, ehe Federer im 4. Anlauf das Break gelang. Wegen des falschen Out-Rufs eines Linienrichters musste er diesen Punkt gleich zweimal gewinnen.

«Ein paar schlechte Minuten entscheidend»

Anschliessend gelangen Federer 5 Gamegewinne in Folge. Der Widerstand der russischen Nummer 55 der Welt war gebrochen, nach 56 Minuten stand der Sieg des Baselbieters fest.

«Es war knapp im ersten Satz», sagte Federer nach der Partie. «Wir haben beide unsere Möglichkeiten ausgelotet.» Angesprochen auf die entscheidende Phase Ende des 1./Anfang des 2. Satzes meinte er: «In einem Best-of-Three-Spiel auf einer schnellen Unterlage können dich 5 bis 10 schlechte Minuten auf die Verliererstrasse bringen.»

Acht Asse

Die Match-Statistiken untermauern Federers Dominanz gegen den ein Jahr jüngeren Juschni: Der Schweizer schlug 8 Asse (Juschni: 0), holte mit seinem ersten Aufschlag in 83 Prozent der Fälle den Punkt (Juschni: 45%) und kam zu 7 Breakchancen (Juschni: 0). Steigerungspotenzial hat Federer hingegen bei seinem 2. Service.

Gegen Verdasco oder Garcia-Lopez

Im Achtelfinal trifft Federer, der seinen ersten Match seit seinem Drittrunden-Out an den Australian Open bestritt, auf den Sieger des spanischen Duells zwischen Fernando Verdasco (ATP 31) und Guillermo Garcia-Lopez (ATP 26).

In Dubai, seinem Zweitwohnsitz, fühlt sich Federer traditionell wohl. Mit sechs Turniersiegen (2003-2005, 2007, 2012 und 2014) ist der Schweizer im Emirat Rekordsieger vor Novak Djokovic (4 Siege). Bei seinem vierten Turniersieg vor acht Jahren hatte der Finalgegner übrigens Michail Juschni geheissen.

Sendebezug: SRF 4 News, 23.2.15, 17:17-Bulletin

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Eugen Baumgartner , 4153 Reinach BL
    Als ehemaliger Tennisspieler aus der Nordwestschweiz ist es mir suspekt, einen Spieler wie Roger Federer verbal zu verunglimpfen! Roger braucht keine Hilfe von meiner Seite. Er gewinnt oder verliert seine Spiele ohne meinen Kommentar. Ich kann ihm nur die nötige Fortune wünschen, und hoffen, dass sein Körper die Strapazen der nächsten Turniere aushält. Eugen Baumgartner
  • Kommentar von Hans Imhof , Bern
    Federer schlägt einen sack schwachen Juschni!
    1. Antwort von Rf , Zürich
      Und ein sackschwacher Nadal verliert gegen Fognini und reklamiert beim Schiedsrichter (nur so nebenbei bemerkt)!! ;)
  • Kommentar von Amateur , Aarau
    Federer spielt in Dubai auch Doppel (mit Lammer, am Dienstag). Nole spielte ebenfalls Doppel, ist aber bereits in der 1. Runde ausgeschieden. Ob die Doppel irgendwo übertragen werden?