Zum Inhalt springen
Inhalt

Gegen «Lieblingsgegner» Thiem Anderson krönt Finals-Debüt mit Sieg und Ständchen

Tennisspieler
Legende: Startet ideal in die Finals Kevin Anderson. Imago

Wenig überraschend ging der 2. Satz zwischen Kevin Anderson (ATP 6) und Dominic Thiem (ATP 8) ins Tiebreak. Und ebenfalls wenig überraschend behielt der Südafrikaner die Oberhand. Mit dem 4. Matchball beendete er die Partie nach 1:48 Stunden, standesgemäss mit einem Ass.

Seiner Frau, die Geburtstag feierte, lieferte der Debütant mithilfe der Rund 17'000 Zuschauern gleich noch ein Ständchen nach.

Legende: Video Andersons besonderes Geburtstags-Ständchen abspielen. Laufzeit 00:39 Minuten.
Aus sportlive vom 11.11.2018.

Thiem spielt zu spät mit

Dabei hatte Thiem in Satz 2 endlich ins Spiel gefunden. Zwar war er bei Aufschlag Anderson weiterhin chancenlos, alleine im 2. Umgang schlug der Südafrikaner 9 Asse. Handkehrum musste Thiem dem Wimbledon-Finalisten ebenfalls keine Breakmöglichkeit zugestehen. Am Ende stellte Hüne Anderson im umkämpften Tiebreak gegen seinen «Lieblingsgegner» im Head-to-Head auf 7:2.

Der 1. Satz war eine eindeutige Angelegenheit gewesen. 2,03-Meter-Mann Anderson nutzte seine Service-Stärke und holte nach erstem Aufschlag 12 von 14 Punkten. Da durfte der Südafrikaner auch 6 von 7 Breakchancen und 2 Satzbälle auslassen, um den Startsatz nach 41 Minuten mit 6:3 nach Hause zu schaukeln. Der fehleranfällige Thiem erspielte sich keine Chance auf einen Servicedurchbruch.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 11.11.2018, 14 Uhr