Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nach US-Open-Verzicht Nadal lässt Teilnahme an French Open offen

Nach seinem Verzicht auf das Major-Turnier in New York will der Spanier mit einem Entscheid hinsichtlich der French Open zuwarten.

Rafael Nadal erklärte am Dienstag während einer virtuellen Pressekonferenz aus Mallorca, er werde seine Entscheidung auch im Falle von Roland Garros anhand der aktuellen Auswirkungen der Corona-Pandemie treffen.
«Ich werde mich auf die Sandplatz-Saison in Europa vorbereiten. Und wenn die Zeit gekommen ist, werden wir sehen, wie die Situation in Europa ist und ob alles unter Kontrolle ist oder nicht. Danach werde ich meine Entscheidung treffen», sagte Nadal.

Nadal fehlte in Paris noch nie

Die Sandplatzsaison in Europa soll eine Woche nach dem Ende der US Open (bis 13. September) mit dem Masters-Turnier in Rom (ab 20. September) beginnen.

Nadal ist in New York und Paris jeweils Titelverteidiger. In Roland Garros, wo er mit 12 Titeln Rekordsieger ist, war er seit 2005 durchgehend am Start. Mit bislang 19 Grand-Slam-Siegen benötigt er noch einen, um mit Roger Federer gleichzuziehen.

Video
Archiv: Nadal mit 12. Triumph an den French Open
Aus sportaktuell vom 09.06.2019.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Schmid  (nattydread)
    Da könnte also ein gewisser jemand relativ einfach in relativ kurzer Zeit zu 2 weiteren
    Grand Slam Titeln kommen...!?
    1. Antwort von Christoph Mooser  (Milow)
      ... und genau das unterscheidet die anderen beiden vom anderen welchen...
  • Kommentar von Bengt Olav Stromberg  (B.O.S.)
    Papperlapapp! Wenn Paris stattfindet, spielt Nadal. Federers Rekord winkt, das ist zu verlockend, und 2021 wird er nicht mehr jünger. Dass er die US Open nicht spielt, hat ja allein den Grund darin, dass er sich voll auf Paris konzentriert und eine Umstellung auf Sand sehr delikat ist. Das weiss auch Thiem, der jetzt ein bisschen in der Zwickmühle ist: Vollgas an den US Open und dann müde nach RG?. Am Ende wirds wohl so rauskommen: Djocovid gewinnt USO und Nadal RG. Warum also überhaupt spielen?