Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Bacsinszky: «Frischer Wind tut immer gut» abspielen. Laufzeit 02:56 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 12.01.2019.
Inhalt

«Stehen erst am Anfang» Bacsinszky testet neuen Coach

Timea Bacsinszky kehrt nach zwei Jahren wieder zurück nach Melbourne. Mit an Bord ist neu Stéphane Robert.

«Es ist schön, wieder hier zu sein», sagt eine zuversichtliche Timea Bacsinszky vor dem Start der Australian Open. Nach ihrer komplizierten Operation an der Hand hatte sie 2018 die ersten drei Grand-Slam-Turniere verpasst. Nun fühlt sich die Lausannerin wieder «zu 100 Prozent fit».

In Melbourne kann Bacsinszky auf die Unterstützung von Stéphane Robert zählen. Der 38-jährige Franzose begleitet sie als neuer Coach. Oder wäre Berater die richtige Bezeichnung? «Es ist ja egal, wie man es nennt. Und wir stehen ja erst am Anfang», erklärt die Lausannerin. Es werde sich zeigen, wie sich die Sache entwickelt.

Robert im Spätherbst seiner Karriere

Robert ist die aktuelle Nummer 198 des ATP-Rankings. Seine Karriere neigt sich jedoch dem Ende zu. Weil er die Qualifikation für die Australian Open verpasste, erklärte er sich bereit, Bacsinszky zu helfen. «Das passt vom Timing her perfekt», sagt die Romande.

Stéphane Robert.
Legende: Stéphane Robert schaffte es 2014 in Melbourne bis in den Achtelfinal, wo er in 4 Sätzen an Andy Murray scheiterte. Getty Images

Sie kenne Robert schon seit 10 Jahren und sei gut befreundet mit ihm. Robert werde sich die Turniere mit Bacsinzskys langjährigem Coach Erfan Djahangiri aufteilen.