Zum Inhalt springen
Inhalt

Tränen bei den US Open Zwei Teenager sorgen für emotionale Szenen

Das kanadische Duell der Shooting-Stars Shapovalov und Auger-Aliassime endete in Tränen.

Denis Shapovalov (links) und Felix Auger-Aliassime.
Legende: «Friendship first» Denis Shapovalov (links) und Felix Auger-Aliassime. Keystone

Felix Auger-Aliassime (ATP 117) gilt als eine der grössten Zukunftshoffnungen im Männertennis. In New York gelang es dem 18-Jährigen erstmals, sich für ein Grand-Slam-Turnier zu qualifizieren.

Duell mit dem besten Freund

Dort meinte es die Auslosung allerdings nicht gut mit dem Kanadier. Er musste in der 1. Runde gegen seinen Landsmann und besten Kumpel Denis Shapovalov (ATP 28) ran. Über zwei Sätze lang begeisterten die beiden Youngster das Publikum mit tollem Tennis, ehe bei Auger-Aliassime nichts mehr ging.

Ich habe Felix gesagt, dass das nur ein Match war. Wir werden noch viele weitere gegeneinander spielen.
Autor: Denis Shapovalov

Der Qualifikant leidet an Tachykardie, einem anhaltend beschleunigten Puls. Beim Stand von 1:4 im 3. Satz gab er, von einem Weinkrampf geschüttelt, auf. «Ich habe es einfach nicht geschafft, den Puls runter zu bekommen», so Auger-Aliassime.

Das erste Match von vielen?

Shapovalov tröstete seinen Freund und setzte sich anschliessend zu ihm auf die Bank. Die beiden sprachen einige Minuten miteinander. «Ich habe Felix gesagt, dass das nur ein Match war. Wir werden noch viele weitere gegeneinander spielen», erklärte der 19-Jährige wenig später im Interview.