Zum Inhalt springen

Header

Video
Wegen Sperrstunde: Zuschauer müssen Stadion verlassen
Aus Sport-Clip vom 09.06.2021.
abspielen
Inhalt

Wegen Sperrstunde ab 23 Uhr Fans müssen Stadion während dem Spiel verlassen

Das Spiel zwischen Novak Djokovic und Matteo Berrettini wurde im 4. Satz unterbrochen – weil die Fans gehen mussten.

Das hat es noch nie gegeben: Mitten im Viertelfinal-Spiel bei den French Open zwischen Novak Djokovic und Matteo Berrettini mussten die Zuschauer das Stadion verlassen. In Frankreich gilt aufgrund der Corona-Pandemie ab 23 Uhr eine Ausgangsperre.

Im 4. Satz kurz vor 23 Uhr forderte der Schiedsrichter die Zuschauer zum Gehen auf. Die Tennis-Fans quittierten das mit lauten Pfiffen und «Wir haben bezahlt»-Sprechchören. Djokovic und Berrettini verliessen den Court, um den Vorgang zu beschleunigen.

Die zahlreichen Zuschauer im Stadion.
Legende: Goutierten den Rauswurf nicht Die zahlreichen Zuschauer im Stadion. Keystone

Organisatoren rechneten 3 Stunden für das Spiel ein

Bei den French Open gibt es in diesem Jahr erstmals Spiele in der Night Session. Bislang hatten diese Partien immer um 21 Uhr begonnen und ohne Zuschauer stattgefunden.

Weil in Paris der Beginn der coronabedingten Ausgangssperre von diesem Mittwoch an aber um zwei Stunden nach hinten verlegt wurde, durften erstmals 5000 Zuschauer zum Abendspiel auf den Court Philippe-Chatrier. Zum Zeitpunkt der Unterbrechung stand es 6:3, 6:2, 6:7 (5:7), 3:2 aus der Sicht von Djokovic. Der Serbe gewann die Partie schliesslich in 4 Sätzen.

SRF zwei, sportlive, 9.6.2021, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Hess  (oerz)
    Die Sperrstunde und das Virus können wir nicht wirklich beeinflussen - selbst wenn wir uns einig sind, es ändert nicht so viel.
    Aber können wir wenigstens den Genetiv verwenden?
    "Während des Spiels" (und "wegen eines Virus").
    Danke.
  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    Einsichtige Vernunft von MENSCH täte der WELT gut.
  • Kommentar von Matthias Steiner  (Matth)
    Unsere beiden Tennis-Kommentatoren sind Legenden! Sogar die Entleerung eines Stadions gestalten sie unterhaltsam. Danke!