Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Medwedew: «Ich versuche nur, mich selbst zu sein» (engl.) abspielen. Laufzeit 02:42 Minuten.
Aus sportlive vom 03.09.2019.
Inhalt

Wiedergutmachung bei den Fans «Bad Boy» Medwedew: «Sorry – und vielen Dank»

Nach seinen provokanten Auftritten in den Runden zuvor entschuldigt sich der Russe im Platzinterview beim Publikum.

Flushing Meadows und Daniil Medwedew. Nach harzigem Beginn könnte daraus doch noch eine Liebesbeziehung werden. Jedenfalls tat der Russe im Platzinterview nach seinem Viertelfinal-Erfolg das Beste, die Fans wieder auf seine Seite zu bringen.

Besserung in Sicht

Noch in den beiden Runden zuvor hatte Medwedew mit provokanten Äusserungen den Unmut des Publikums auf sich gezogen. Im Louis-Armstrong-Stadion spottete er zweimal in Richtung der buhenden Zuschauer: «Ihr habt mir so viel Energie geschenkt.»

Auf Arthur Ashe folgte nun die Wiedergutmachung: «Viele Leute unterstützen mich, viele mögen mich nicht. Ich versuche nur, mich selbst zu sein. Jetzt kann ich nur sagen: ‹Sorry – und vielen Dank›.»

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pia Müller  (PiMu)
    Wenn er dann mal sich benehmen lernt, könnte es sein, dass er auch Zuschauer kriegt für sich. Bis anhin nicht geschehen. Für mich "ein Fall wie Kyrgios = Psychopath !!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniel Häberlin  (Svensk)
    Na also! Spätestens jetzt sollte klar sein, dass Mjedwjedjew eben nicht der Bösewicht ist, den die Medien in den letzten Tagen in ihm gesehen haben. Zu einem darf man ihm jetzt schon gratulieren: Er ist ab Montag neu die Weltnummer 4, und nach seinen Leistungen in den letzten Wochen ist das auch mehr als verdient! Nichts gegen Thiem, der hat immerhin schon zwei Grand-Slam-Finals erreicht. Aber längerfristig wird sich Mjedwjedjew wohl eher vorne festsetzen können als der Sandspezialist Thiem.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen