Zum Inhalt springen

Header

Video
US Open ja, aber ohne Fans
Aus sportflash vom 16.06.2020.
abspielen
Inhalt

New Yorker Regierung bestätigt Die US Open 2020 sollen stattfinden

Die Veranstalter der US Open wollen das Grand-Slam-Turnier ab 31. August unter strengen Bedingungen durchführen.

Nachdem vor kurzem vieles darauf hingedeutet hatte, dass auch die US Open den Auswirkungen der Corona-Pandemie zum Opfer fallen würden, ist nun klar: Ab dem 31. August soll in Flushing Meadows um den 2. Grand-Slam-Titel dieser speziellen Saison gekämpft werden.

Andrew Cuomo, Gouverneur von New York, gab am Dienstagabend das OK zur Durchführung des Turniers im «Big Apple» unter Einhaltung strikter Massnahmen. Zu den Restriktionen gehört etwa, dass:

  • keine Zuschauer zugelassen sind.
  • die Spieler in Flughafenhotels untergebracht sein sollen und keinen Zugang nach Manhattan haben.
  • jeder Profi nur einen Betreuer mit auf die Anlage nehmen darf.

Nach der Zwangspause, die den Tenniszirkus seit Anfang März lahmlegt, sollen Stand jetzt Anfang August wieder die ersten Turniere gespielt werden.

Halep verzichtet auf US Open

Die Rumänin Simona Halep wird nicht an den US Open 2020 teilnehmen, welche ab dem 31. August ohne Fans ausgetragen werden sollen. Rumänische Medien berichteten, dass die Weltnummer 2 wegen der Corona-Pandemie die Teilnahme an allen Turnieren ausserhalb Europas abgesagt habe. Mit einer Ausnahme: Den Event im chinesischen Shenzhen zum Ende der Saison will Halep bestreiten.

US Open ohne Djokovic?

Roger Federer verpasst das Hartplatzturnier nach einer zweiten Knieoperation. Ob Novak Djokovic nach New York reist, ist offen. Zuletzt äusserte der Serbe die Möglichkeit, erst im September auf Sandplatz in die Saison zu starten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marc rist  (mcrist)
    So können sich die Protagonisten auf dem Court besser konzentrieren. Und die Schiedsrichter ersparen sich das "quiet, please". Müsste eigentlich der Spielqualität zuträglich sein. Wir dürfen absolute Höchstleistungen erwarten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen