Zum Inhalt springen
Inhalt

Siegerehrung mit viel Charme Bencic: «Roger, manchmal sprichst du etwas viel»

Die Spiele im Hopman-Cup-Final waren hart umkämpft. Bei der Siegerehrung herrschte dann gelöste Stimmung.

Bereits zum zweiten Mal in Folge musste sich Team Deutschland im Endspiel der Schweiz geschlagen geben. «Könnt ihr uns nicht einmal den Sieg überlassen?», fragte Alexander Zverev bei der Siegerehrung mit einem Augenzwinkern. Ohnehin zeigte sich der 21-Jährige bei der «Verlierer-Rede» von seiner humorvollen Seite.

Legende: Video Zverev: «Alle Drinks der Welt reichen nicht, um dies zu vergessen» abspielen. Laufzeit 01:09 Minuten.
Aus sportlive vom 05.01.2019.

Auch Belinda Bencic war nach dem Erfolg bestens aufgelegt. Es sei einfach grossartig, mit Roger Federer im Mixed zu spielen, «auch wenn er manchmal etwas viel redet», so die Schweizerin. Die Lacher des Publikums hatte die Ostschweizerin damit auf ihrer Seite.

Legende: Video Bencic: «Roger, manchmal spricht du etwas viel» abspielen. Laufzeit 00:52 Minuten.
Aus sportlive vom 05.01.2019.

Roger Federer liess sich von der guten Laune anstecken – und revanchierte sich bei seinen Vorrednern. Zverevs Vorwurf, dass er nur gerne gegen ihn spiele, weil er immer gewinne, liess der Schweizer nicht gelten. «Ich habe nicht vergessen, was in London und an anderen Orten passiert ist. Ich erinnere mich an diese Niederlagen», so der 37-Jährige schmunzelnd.

Legende: Video Federer: «Ich habe die Niederlagen nicht vergessen» abspielen. Laufzeit 01:10 Minuten.
Aus sportlive vom 05.01.2019.

Der Hopman Cup erreichte mit dieser unterhaltsamen Zeremonie einen feierlichen Höhepunkt. Ob der Event auch nächstes Jahr stattfinden wird, ist noch unklar. Der für 2020 erstmals geplante «ATP World Team Cup» könnte das Aus des traditionsreichen Wettbewerbs bedeuten.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 05.01.2019 09:00 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.