Zum Inhalt springen
Inhalt

Final-Niederlage gegen Görges Bencic verpasst 3. WTA-Titel

Legende: Video Bencic verpasst Titelgewinn in Luxemburg abspielen. Laufzeit 03:20 Minuten.
Aus sportaktuell vom 20.10.2018.
  • Belinda Bencic unterliegt der Deutschen Julia Görges in 2 Sätzen 4:6, 5:7.
  • Vor allem gegen den starken Service der Weltnummer 9 bleibt die Ostschweizerin chancenlos.
  • Damit muss sie weiter auf ihren dritten WTA-Turniersieg warten.

Ein verschlagener Volley von Bencic sorgte in diesem Spiel für die Vorentscheidung. Das war der Ostschweizerin auch selber bewusst: Nach einem weiteren Schlägerwurf ging sie beim Stand von 4:6 und 5:6 mit Tränen in den Augen Richtung Spielerbank.

Wenig später verwertete Görges bei eigenem Aufschlag ihren 2. Matchball. Die Deutsche hatte dem Final über weite Strecken den Stempel aufdrücken können und vor allem bei eigenem Aufschlag dominiert. Bencic erspielte sich keine einzige Breakmöglichkeit.

Legende: Video Bencic: «Der Aufschlag machte den Unterschied» abspielen. Laufzeit 01:01 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.10.2018.

Positives Turnier-Fazit

Nicht neu ist, dass Bencic in Finals als Verliererin vom Platz muss. Im siebten WTA-Tour-Final setzte es für die Ostschweizerin die fünfte Niederlage ab.

Obwohl am Ende das Happy End fehlte, lohnte sich für Bencic die kurzfristig anberaumte Reise ins Luxemburgische. Die 21-Jährige überstand die Qualifikation und reihte sieben Siege aneinander, ehe sie im Final gestoppt wurde. In der Weltrangliste verbessert sich Bencic von Platz 47 auf Position 38.

Vater Bencic wieder Trainer

Belinda Bencic wird erneut von Vater Ivan gecoacht. Dies bestätigte der Slowake gegenüber SRF. Die Trennung von ihrem ehemaligen Trainer Vladimir Platenik war bereits nach dem Turnier von Lienz und in gegenseitigem Einvernehmen erfolgt. Vorderhand wird kein neuer Trainer gesucht. Ivan Bencic hatte Belinda bereits bis Ende 2016 trainiert.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 20.10.18, 15:10 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pia Müller (PiMu)
    Belinda ist total auf dem richtigen Weg - sie packt es wieder ! Wunderbar und herzliche Gratulation
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dominik Bigler (Dömu97)
    Tolle Leistung zum Schluss der Saison. Vor allem schön dass sie 8 tolle Matches spielen konnte ohne aufzugeben. Endlich Verletzungsfrei! Ich hoffe, sie kann dieses Niveau behalten und im 2019 so weiterspielen. Ihr Spiel erscheint mir aber etwas eintönig. Sie streut z.B. nie Stopbälle ein und slicen tut sie nur in der Deffensive. Görges hat wohl einen der besten wenn nicht sogar Den besten 1. Aufschlag im Frauentennis. Zudem eine sehr starke Vorhand. Bei ihr fehlt es einfach mental noch etwas.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von René Ruf (RenéR)
      Für Bencic bedeutet Luxemburg eigentlich noch nicht der Saison-Abschluss. Kommende Woche ist das nächste Turnier geplant. Danach stehen weitere Turniere für sie im Programm. In rund einem Monat folgt dann bei ihr eine turnierfreie Zeit. Welche eher relativ kurz sein wird. Stimmen ihnen zu, Variationen im Spiel sollte Bencic vermehrt einbauen (trainieren). Positiv ihr neu gewonnenes Selbstvertrauen & die verbesserte Fitness/Beweglichkeit. Hoffe, sie bleibt von (schweren) Verletzungen verschont.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen