Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Finalsieg über Kvitova Überragende Bencic triumphiert in Dubai

  • Belinda Bencic gewinnt das WTA-Turnier von Dubai. Sie schlägt im Final Petra Kvitova mit 6:3, 1:6, 6:2.
  • Für Bencic ist es der 3. Turniersieg auf WTA-Stufe.
  • Die Schweizerin schlägt auf dem Weg zum Turniersieg gleich 4 Spielerinnen aus den Top 10.

Belinda Bencic ist definitiv zurück auf dem Weg an die Weltspitze. Die Ostschweizerin zeigte in dieser Woche in Dubai phasenweise brillantes Tennis und schaltete auf dem Weg zu ihrem 3. Turniersieg auf WTA-Stufe gleich 4 Spielerinnen aus den Top 10 aus.

Starker Start...

Im Final musste sich die Weltnummer 4, Petra Kvitova aus Tschechien, der Schweizerin geschlagen geben. Schon im ersten Game gab Bencic den Tarif durch und nahm Kvitova den Aufschlag ab. Diesem Rückstand rannte die Tschechin im weiteren Verlauf des 1. Satzes vergeblich nach.

Legende: Video Bencic holt sich überzeugend Satz 1 abspielen. Laufzeit 00:17 Minuten.
Aus sportlive vom 23.02.2019.

Im zweiten Durchgang drehte Kvitova auf, Bencic zog eine schwache Phase ein – nur um im 3. Satz noch stärker zurück zu kommen. Sie breakte Kvitova beim Stand von 1:1. Bencic gelang es in der entscheidenden Phase, Kvitova nicht ins Spiel zu lassen.

... und starker Finish

Mit langen, präzisen Bällen zwang sie die 26-fache WTA-Turniersiegerin, viel Risiko einzugehen. Dass Kvitova immer wieder mal krasse Fehler, speziell mit der Vorhand, produzierte, spielte der Schweizerin in die Karten, etwa beim letzten Break des Matches zum 5:2. Etwas später nutzte Bencic bei eigenem Service ihren zweiten Matchball.

Für Bencic ist es der 3. Titel auf der WTA-Tour, nachdem sie 2015 in Toronto und Eastbourne gewonnen hatte. In der Weltrangliste wird sie am Montag vom 45. auf den 23. Platz vorstossen und damit so gut klassiert sein wie seit August 2016 nicht mehr.

Legende: Video Bencic: «Roger hat sich gemeldet und mir gratuliert» abspielen. Laufzeit 03:05 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.02.2019.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 23.02.2019, 16:00 Uhr

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andrea Esslinger (weiterdenken)
    Ein tolles Tournier von Frau Bencic und ich gratuliere zur grossartigen Leistung. Gleichzeitig war dieser Final ein gutes Beispiel dafür, weshalb ich viel lieber Herrentennis schaue. Im gesammten Match von beiden Spielerinnen keinen einzigen Slice, Stoppball, Netzangriff, Sercice mit Spinn. Die Variationen im Frauentennis sind in Vergleich zu den Herren einfach verschwindend klein.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andrea Esslinger (weiterdenken)
    At SRF: Belinda Bencic zog im zweiten Satz keine schwache Phase ein, UM im dritten Satz noch stärker zurückzukommen. Es besteht dabei kein kausaler Zusammenhang. Sie spielte schlicht einen starken, einen schwachen und dann wieder einen starken Satz.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Nico Siegfreed (Poitch)
      Exgüsi Frau Esslinger, da wurde kein kausaler Zusammenhang hergestellt, das UM hat in dieser Formulierung lediglich eine stilistische Funktion. Bin kein Germanistiker und kanns glaub nicht gscheit erklären, aber es ist auf jeden Fall alles korrekt Frau Esslinger :-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Seraina Bieri (Penelope)
      At Andrea Esslinger: Laut Duden durchaus korrekt, nämlich in Version 3. :-) 1. leitet (manchmal weglassbar) einen finalen Infinitiv oder Infinitivsatz ein 2. leitet (manchmal weglassbar) einen konsekutiven Infinitiv oder Infinitivsatz ein 3. leitet einen weiterführenden Infinitiv oder Infinitivsatz ein Beispiele - das Licht wurde immer schwächer, um schließlich ganz zu erlöschen - er wachte kurz auf, um gleich wieder einzuschlafen
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Nico Siegfreed (Poitch)
      Danke Frau Bieri, hab zwar nix verstanden aber das wars, was ich gemeint habe, danke :-D
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christoph Mooser (Milow)
    Gratulation, herzlichen Glückwunsch. Jetzt bitte nahtlos daran arbeiten und nicht gleich wieder durchdrehen wie es schon mal der Fall war. Qualität und Talent ist zweifellos vorhanden. Arbeiten, arbeiten und nochmals arbeiten
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Karl Müller (KaMü)
      Das ist jetzt wieder ein typischer Kommentar eines Bünzli - kurz loben und dann gleich mal den Moralfinger schwenken. Unglaublich!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen