Zum Inhalt springen

Header

Viktorija Golubic
Legende: Am Ende war der Tank leer. Viktorija Golubic. Keystone
Inhalt

WTA-Tour Golubic in Bastad am Ende ihrer Kräfte

Die Zürcherin Viktorija Golubic ist beim WTA-Turnier in Bastad im Achtelfinal ausgeschieden. Die Gstaad-Siegerin unterlag Sara Errani in 2 Sätzen.

Nach 6 Partien (und Siegen) innert 7 Tagen war der Akku leer: Gstaad-Siegerin Viktorija Golubic (WTA 72) unterlag im Achtelfinal im schwedischen Bastad der an Nummer 2 gesetzten Italienerin Sara Errani (WTA 25) mit 6:7 (6:8), 1:6.

Lange Zeit mitgehalten

Golubic, die im Berner Oberland von Freitag bis Sonntag 4 Partien bestritten hatte, hielt 2 Tage nach ihrem Startsieg in Bastad gegen Errani lange Zeit gut mit. Im 1. Satz konnte dir Zürcherin bei 5:4 zum Satzgewinn aufschlagen. Nach dem 8. Break der Partie war aber rasch wieder alles ausgeglichen.

Verletzungspause nach Satz 1

Im Tiebreak machte Golubic zuerst einen 0:3-Rückstand wett, verlor den Durchgang später aber dennoch mit 6:8. Nach einer kurzen Behandlungspause wegen eines Problems am hinteren linken Oberschenkel gab Golubic sogleich ihr 1. Aufschlagspiel im 2. Satz ab.

Audio
Leerer Tank bei Golubic (Radio SRF 1, Bulletin von 22 Uhr, 20.07.2016)
00:20 min
abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.

Danach war die Luft draussen: Schnell hiess es 5:0 für Errani. Golubic bäumte sich zwar kurzzeitig nochmals auf. Nach etwas mehr als 2 Stunden war die Niederlage jedoch besiegelt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen