Zum Inhalt springen
Inhalt

Major-Siegerinnen verlieren Kerber strauchelt nach Trennung

Die deutsche Wimbledon-Gewinnerin und auch US-Open-Siegerin Naomi Osaka vermasseln ihren Auftakt bei den WTA Finals.

Angelique Kerber ist enttäuscht.
Legende: Enttäuscht Angelique Kerber bricht nach gutem Start ein. Keystone

Ohne Coach – ohne Fortune: Im ersten Spiel nach der überraschenden Trennung von ihrem Trainer Wim Fissette hat Angelique Kerber in Singapur eine bittere 6:1, 3:6, 4:6-Pleite gegen die Niederländerin Kiki Bertens kassiert und muss bereits um den Halbfinaleinzug bangen.

Die topgesetzte Deutsche dominierte mit der Vorhand im 1. Satz fast nach Belieben. Dann aber wurde Kerber immer defensiver und überliess ihrer Kontrahentin das Spieldiktat. Diese reduzierte ihre Fehlerquote und verwandelte nach genau zwei Stunden und weit nach Mitternacht ihren ersten Matchball.

Stephens gewinnt Duell der Debütantinnen

Im 1. Match des Tages hatte auch US-Open-Siegerin Naomi Osaka eine Niederlage einstecken müssen. Die 21 Jahre alte Japanerin verlor gegen ihre Vorgängerin Sloane Stephens aus den USA mit 5:7, 6:4, 1:6.

Beide Spielerinnen hatten Mühe, ihren Service durchzubringen: Stephens wurde viermal, Osaka gar siebenmal gebreakt. Für beide Spielerinnen ist es die erste Teilnahme an den WTA Finals.