Zum Inhalt springen
Inhalt

Nach Aufstieg zur Nummer 1 Osaka trennt sich von Coach Bajin

Die Weltranglisten-Erste Naomi Osaka und ihr deutscher Trainer Sascha Bajin beenden ihre Zusammenarbeit.

Bajin und Osaka posieren an einer Siegerehrung
Legende: Ein Bild mit Vergangenheitscharakter Bajin und Osaka. Imago

«Hey zusammen, ich werde nicht länger mit Sascha zusammenarbeiten. Ich danke ihm für seine Arbeit und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute», teilte die Australian-Open-Siegerin via Twitter mit.

Zu den Gründen für das Ende der Zusammenarbeit machte die Japanerin keine Angaben. Bajin antwortete seinem ehemaligen Schützling prompt und bedankte sich ebenfalls.

Die Trennung kommt zu einem überraschenden Zeitpunkt. Vor zwei Wochen gewann Osaka die Australian Open. Nach einem rasanten Aufstieg übernahm die 21-Jährige am 28. Januar erstmals Platz 1 der Weltrangliste. Im vorigen Jahr war Osaka noch als Nummer 72 der Welt nach Melbourne gereist (Vorstoss in die Achtelfinals).

Nach dem 1. Sieg Down Under – dem zweiten Grand-Slam-Triumph nach den US Open im September – ist sie die insgesamt 26. Nummer 1 in der 1975 eingeführten Computer-Rangliste.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.