Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Bencic: «Die Courts sind extrem langsam» abspielen. Laufzeit 02:19 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.03.2019.
Inhalt

Nach Fehlstart Bencic schlägt Van Uytvanck klar

Belinda Bencic (WTA 23) übersteht die heikle Startaufgabe in Indian Wells. Sie besiegt die Belgierin Alison van Uytvanck (WTA 51) in 73 Minuten 6:4, 6:1.

Brillant spielte Belinda Bencic (noch) nicht. Vielmehr zeigte sie eine Leistung zwischen Genie und Wahnsinn. Brillant spielte Bencic phasenweise, beispielsweise im allerersten Game, in welchem ihr zu Null gleich ein Aufschlagdurchbruch gelang. Aber immer wieder schlichen sich zumindest im ersten Satz Schwächephasen ein.

Bencic haderte mit sich und den Linienrichtern. Bencics Unzufriedenheit lag auch an ihrem Aufschlag. Nach dem zweiten Service gewann sie kaum einen Ballwechsel. Ausserdem unterliefen ihr bis zum Schluss 7 Doppelfehler.

Steigerung zur Mitte des 1. Satzes

Alison van Uytvanck kam dank Bencics Aufschlagproblemen in der Startphase zu Chancen. Die 24-Jährige holte zweimal einen Breakrückstand auf, führte 3:2 und 4:3 und besass 2 Breakmöglichkeiten zum 4:2 im ersten Satz. Bencic beruhigte sich aber und gewann 9 der letzten 10 Games.

In der 3. Runde wird Bencic auf die Russin Jekaterina Alexandrowa (WTA 59) treffen.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.