Zum Inhalt springen

Header

Video
Bacsinszky lässt Australian Open aus
Aus sportflash vom 08.01.2020.
abspielen
Inhalt

News aus dem Tennis Bacsinszky verzichtet auf Australian Open

Bacsinszky reist nicht nach Melbourne

Timea Bacsinszky (WTA 137) wird die am 14. Januar beginnende Qualifikation der Frauen für die Australian Open in Melbourne nicht bestreiten. Die 30-jährige Waadtländerin hat seit September 2019 kein Turnier mehr bestritten. «Da sie nicht direkt im Hauptfeld antreten können wird, verzichtet Timea auf die Reise», begründete ihr Agent Alexandre Ahr. Bacsinszky wird damit ihre 130 Punkte für ihren Sechzehntelfinal-Vorstoss vom Vorjahr in der Weltrangliste einbüssen. Das dürfte sie im WTA-Ranking nach dem Grand-Slam-Turnier rund 50 Plätze kosten.

Bencic ersetzt Williams

Belinda Bencic (WTA 8) nimmt in der kommenden Woche am WTA-Turnier in Adelaide teil, um sich den letzten Schliff für die Australian Open zu holen. Die Ostschweizerin ersetzt im Haupttableau kurzfristig die Amerikanerin Venus Williams (WTA 56), die wegen einer Hüftverletzung passen muss. Bencic stand in dieser Woche als topgesetzte Spielerin in Brisbane im Einsatz, scheiterte jedoch bereits zum Auftakt an der Russin Anna Blinkowa.

Thiem engagiert Muster

Die beiden erfolgreichsten Tennisspieler der österreichischen Geschichte machen in Zukunft gemeinsame Sache. Thomas Muster, ehemalige Nummer eins der Weltrangliste und Sieger bei den French Open 1995, wird seinen Landsmann Dominic Thiem bei den Grand Slams und den ATP-1000-Turnieren unterstützen. Cheftrainer von Thiem bleibt allerdings der Chilene Nicolas Massu.

Wildcard für Scharapowa

Die frühere Weltranglistenerste Maria Scharapowa hat eine Wildcard für die Australian Open (ab 20. Januar) erhalten. Die Russin hatte in der vergangenen Saison mit hartnäckigen Schulterproblemen zu kämpfen und ist in der Weltrangliste auf Platz 147 abgerutscht. Bei ihrem ersten Saisonspiel am Dienstag in Brisbane scheiterte die 32-Jährige in der Auftaktrunde an Jennifer Brady.

Sendebezug: SRF 3, Morgenbulletin, 7.1.2020, 07:03 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Armin Meile  (MrMele)
    Da kann ich Heiner Zumbrunn nur zustimmen. Eine Timea Bacsinszky in Topform hat eine der attraktivsten Spielweisen im ganzen Frauenzirkus, dann glänzt sie mit Variantenreichtum und viel Spielwitz. Alles Gute auf dem Weg zurück nach vorne!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heiner Zumbrunn  (Heiner Zumbrunn)
    Es wäre toll, wenn Timea Bacsinszky es mental und körperlich schaffen würde, gut vorbereitet in die Tour zurück zu kommen. Wenn sie wirklich fit ist spielt sie nach meiner nicht massgeblichen Meinung das schönste Tennis als schweizerischen Spielerinnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen