Zum Inhalt springen

Header

Video
Mit Rückhandwinner zum Sieg gegen Pliskova
Aus Sport-Clip vom 28.04.2020.
abspielen
Inhalt

Nun gegen Kiki Bertens Gamerin Bencic an der Konsole im Madrid-Viertelfinal

Trotz einer Niederlage zum Abschluss der Gruppenphase ist Belinda Bencic beim «Mutua Madrid Open Virtual Pro» in der K.o.-Phase dabei.

Belinda Bencic macht auch in der virtuellen Tennis-Welt eine gute Falle. Beim «Mutua Madrid Open Virtual Pro», einem Tennis-Turnier mit der Spielkonsole, steht die Ostschweizerin im 16-köpfigen Frauen-Event im Viertelfinal.

Nach ihrem Auftaktsieg gegen Carla Suarez Navarro (ESP) entschied Bencic am Dienstag auch das Duell mit Karolina Pliskova für sich. Gegen die Tschechin setzte sich die 23-Jährige mit 4:3 durch. Das Tiebreak entschied Bencic nach 6 Punkten in Folge gleich mit 7:1 für sich.

Im Viertelfinal gegen Bertens

Das letzte Gruppenspiel verlor Bencic dann gegen die Französin Fiona Ferro mit 3:4 (4:7). Diese Niederlage fiel indes nicht ins Gewicht. Bencic zog als Gruppenzweite hinter der ungeschlagenen Ferro in die Viertelfinals ein. Dort trifft sie am Mittwoch auf die Niederländerin Kiki Bertens, die im Turnier noch kein Game abgegeben hat (in jedoch nur zwei Gruppenspielen).

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reto Meier  (auchwassagen)
    Hauptsache man sieht die Bilder der Sportler wenn man die Sportseite aufruft. Der Schein muss aufrecht erhalten werden..wieso?