Zum Inhalt springen
Inhalt

Sieg gegen die Weltnummer 11 Bacsinszky gelingt Exploit in China

Die Lausannerin bezwingt am WTA-Turnier in Tianjin die Weltnummer 11 Aryna Sabalenka in 2 Sätzen und steht im Halbfinal.

Tennisspielerin
Legende: Kann wieder jubeln Timea Bacsinszky. Freshfocus/Archiv

Timea Bacsinszky feierte ihren wertvollsten Sieg auf der WTA-Tour seit über einem Jahr. Die 29-jährige Waadtländerin gewann im Viertelfinal von Tianjin 7:6 (7:2), 7:6 (7:5) gegen die Weissrussin Aryna Sabalenka.

Zweimal einen Breakrückstand wettgemacht

Obwohl Bacsinszky, die nur noch auf Platz 329 der Weltrangliste klassiert ist, in beiden Sätzen jeweils früh mit einem Break in Rückstand geriet, setzte sich die Schweizerin nach 2:16 Stunden durch. Die neun Jahre jüngere Sabalenka ist die Aufsteigerin des Jahres und kämpft als Nummer 11 des WTA-Rankings noch um die Masters-Qualifikation.

Wertvollster Sieg seit French Open 2017

Letztmals stand Bacsinszky an den French Open 2017 in einem Halbfinal. Damals hatte sie im Viertelfinal mit Venus Williams ebenfalls die Weltnummer 11 geschlagen.

Nach einer Handgelenksoperation tat sie sich in diesem Jahr sehr schwer. Vor den 3 Erfolgen von dieser Woche in Tianjin war sie auf WTA-Stufe ohne Sieg geblieben. Im Halbfinal trifft sie am Samstag auf die topgesetzte Tschechin Karolina Pliskova (WTA 6).

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.