Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Bacsinszky - Kusnezowa abspielen. Laufzeit 00:57 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.04.2019.
Inhalt

Vögele schlägt Golubic klar Bacsinszky scheitert im Achtelfinal

  • Timea Bacsinszky unterliegt der Russin Svetlana Kusnezowa in 3 Sätzen.
  • Stefanie Vögele gewinnt das Schweizer Duell gegen Viktorija Golubic deutlich.
  • Die Aargauerin ist damit als einzige Schweizerin in den Viertelfinals vertreten.

Nach über 2 Stunden stand Timea Bacsinszkys (WTA 112) 7:5, 3:6, 4:6-Niederlage gegen Svetlana Kusnezowa (WTA 109) fest. Der Servicedurchbruch der Russin zum 2:1 blieb der einzige im Entscheidungssatz, Bacsinszky lief dem Rückstand vergebens hinterher.

Anders hatte das noch im 1. Satz ausgesehen: Von 12 Games gingen 7 an die Rückschlägerin, mit dem besseren Ende für die Waadtländerin. Insgesamt aber reichte die Leistung Bacsinszkys nicht – speziell die Fehlerquote auf der ansonst starken Rückhand war zu hoch.

Kusnezowa trifft im Viertelfinal auf Kristyna Pliskova. Die Tschechin setzte sich im Abendspiel auf dem Centre Court problemlos gegen Antonia Lottner mit 6:2, 6:4 durch.

Vögele entscheidet Schweizer Duell

Im reinen Schweizer Duell vom Nachmittag setzte sich Stefanie Vögele (WTA 97) gegen Viktorija Golubic (WTA 81) deutlich mit 6:1, 6:1 durch.

Die Partie hatte am Mittwoch beim Stand von 3:0 für Vögele im 1. Satz aufgrund von Regen unterbrochen werden müssen – die Wende sollte Golubic nicht mehr gelingen. Die Zürcherin bekundete grosse Mühe beim Service. Gleich 6 Mal musste sich die 26-Jährige den Aufschlag abnehmen lassen, nur einmal brachte sie ihn durch.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie die Viertelfinal-Partie von Stefanie Vögele gegen Fiona Ferro am Freitag ab ca. 12:30 Uhr im Livestream auf www.srf.ch/sport und in der Sport App. Ab 18:00 Uhr sehen Sie das Spiel zwischen Kristyna Pliskova und Swetlana Kusnezowa live auf SRF info.

Französin wartet im Viertelfinal

Vögele ist damit die einzige verbliebene Schweizerin im Einzel-Tableau und wird ihren Viertelfinal am Freitag bestreiten. Dort wartet mit Fiona Ferro (WTA 108) eine schlechter klassierte Spielerin auf die Aargauerin. Ferro setzte sich in ihrem Achtelfinal in 2 Sätzen gegen die Belgierin Alison Van Uytvanck durch.

Legende: Video Vögele erteilt Golubic eine Lektion abspielen. Laufzeit 01:01 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.04.2019.

Sendebezug: Web-Livestream, sportlive, 11.04.19, 12:30 Uhr

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.