Zum Inhalt springen
Inhalt

Vögele weiter, Teichmann out Wieder einmal ein Viertelfinal für Vögele

Stefanie Vögele schlägt eine Vorhand.
Legende: Unter den letzten Acht Stefanie Vögele. Getty Images/Archiv
  • Stefanie Vögele (WTA 183) schlägt im Achtelfinal die Griechin Maria Sakkari (WTA 59) mit 6:3, 6:4.
  • Jil Teichmann (WTA 137) zieht gegen Shuai Zhang (WTA 33) mit 6:7 (5:7), 4:6 den Kürzeren.

Erfolge im Hauptfeld der WTA-Tour waren für Stefanie Vögele in den letzten Monaten sehr dünn gesät. Oftmals spielte die 27-Jährige auf der unterklassigen ITF-Tour oder scheiterte in der Qualifikation zu WTA-Events.

In Acapulco an der mexikanischen Pazifikküste scheint Vögele wieder einmal die Sonne. Beim Hartplatzturnier steht die Schweizerin erstmals seit Oktober 2017 (inTianjin) wieder im Viertelfinal eines WTA-Turniers. Dies dank eines 6:3, 6:4-Erfolgs über die im Ranking 124 Positionen besser klassierte Griechin Maria Sakkari.

Im Viertelfinal wartet nun die höchste aller Hürden in Acapulco: Vögele trifft auf die topgesetzte Amerikanerin Sloane Stephens (WTA 13). Immerhin: Das Head-to-Head weist ein 2:1 für Vögele aus.

Zhang von Teichmann gefordert

Im Achtelfinal ausgeschieden ist in Acapulco hingegen Jil Teichmann. Die 20-jährige Schweizerin unterlag Shuai Zhang aus China, der Turniernummer 4, nach harter Gegenwehr 6:7 (5:7), 4:6.