Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Bencic weiter mühelos unterwegs (Radio SRF 3, Abendbulletin, 03.04.2019) abspielen. Laufzeit 00:38 Minuten.
00:38 min
Inhalt

WTA-Turnier in Charleston Bencic stürmt in den Achtelfinal

Belinda Bencic präsentiert sich beim WTA-Turnier in Charleston weiterhin in Top-Verfa sung. Sie siegt 6:0, 6:3.

Wenn man sagt, Belinda Bencic hätte in der 2. Runde gegen Allie Kiick so weitergemacht, wie sie in der 1. Runde gegen Destanee Aiava aufgehört hatte, dann trifft dies vollumfänglich zu.

Hatte die Ostschweizerin am Montag den 2. Satz mit 6:0 gewonnen, so holte sie sich am Mittwoch den 1. Satz mit diesem Skore. Insgesamt gewann Bencic (WTA 21) matchübergreifend 14 (!) Games in Folge.

In weniger als einer Stunde durch

Kiick (WTA 146) konnte einem im Startsatz leid tun. Die Amerikanerin gewann bloss 5 Punkte, 2 davon bei eigenem Service. Ihr 1. Game holte sie sich zum 1:1 im 2. Satz. Danach glich sich das Geschehen auf dem Court etwas aus.

Bencic musste gar einen Breakball abwehren, schaffte jedoch ihrerseits den entscheidenden Servicedurchbruch zum 5:3. Nach 54 Minuten war die Partie zu Ende.

In den Achtelfinals trifft Bencic auf die Amerikanerin Taylor Townsend (WTA 83).

Wildcard für Bacsinszky und Teichmann

Timea Bacsinszky (WTA 113) und Jil Teichmann (WTA 171) haben für das WTA-Turnier in Lugano (8. bis 14. April) eine Wildcard erhalten. Somit werden im Tessin zumindest vier Schweizerinnen vertreten sein.

Belinda Bencic und Stefanie Vögele sind direkt qualifiziert. Viktorija Golubic nimmt die Qualifikation als Nummer 1 in Angriff. Weitere Schweizer Teilnehmerinnen sind Ylena In-Albon, Leonie Küng und Fiona Ganz.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 3.4.19, 18:45 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.