Zum Inhalt springen

Header

Audio
Teichmann im Halbfinal (Radio SRF 1, Abendbulletin, 14.08.20, 22 Uhr)
Aus Sportradio vom 14.08.2020.
abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Inhalt

WTA-Turnier in Lexington Teichmann im Halbfinal – Duell gegen Serena Williams platzt doch

Die Schweizerin braucht gegen Catherine Bellis (USA) zwar 7 Matchbälle, gewinnt am Ende aber mit 6:2, 6:4.

Nervenkitzel beim Viertelfinal zwischen Jil Teichmann (WTA 63) und Catherine Bellis (WTA 302) in Lexington: Das 17. Game schien einfach nicht enden zu wollen. Als die Schweizerin beim Stand von 5:3 im zweiten Satz aufschlug, ging das Game 10 Mal über Einstand. Teichmann vergab dabei 6 Matchbälle, ehe Bellis – die ehemalige Nummer 35 der Welt – ihren 5. Breakball verwerten konnte.

Von diesem Marathon-Game erholte sich Teichmann aber schnell. Sie nahm der Amerikanerin den Aufschlag sofort wieder ab und machte mit dem 7. Matchball den 6:2, 6:4-Sieg perfekt.

Nun gegen Shelby Rogers

Für die Bielerin ist es – nach den zwei Titeln 2019 in Prag und Palermo auf Sand – die erste Halbfinal-Qualifikation auf Hartplatz auf WTA-Stufe. Dort kommt es zum Duell mit Shelby Rogers (WTA 116). Die 27-Jährige schaltete die topgesetzte Serena Williams (WTA 9) in 3 Sätzen 1:6, 6:4, 7:6 aus.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Severin de Sepibus  (sds83)
    Da hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen. 1. Halbfinal Qualifikation auf WTA Stufe? Jill Teichmann hat die WTA Turniere in Prag und Palermo 2019 gewonnen.
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @Severin de Sepibus. Guten Abend. Besten Dank für die Korrektur, wir haben den Fehler angepasst. Freundliche Grüsse. SRF Sport
    2. Antwort von Dorothee Meili  (DoX.98)
      Herzliche Gratulation an Jill Teichmann und grossen Dank an SRF. Selber finde ich die Formulierung: "wir haben den Fehler angepasst" geradezu zeitgemäss originell. Vielen Dank und Ihnen alles Gute in diesen bemerkenswert merkwürdigen Zeiten.