Zum Inhalt springen

Header

Video
Osaka: Zuerst gestreikt, dann gesiegt
Aus Sport-Clip vom 29.08.2020.
abspielen
Inhalt

WTA-Turnier in New York Osaka zieht nach ihrem Protest in den Final ein

Naomi Osaka hat in New York den Einzug in den Final geschafft. Gegnerin ist Victoria Azarenka.

Naomi Osaka stiess bei den Western & Southern Open in New York ins Endspiel vor. Die Japanerin setzte sich gegen Elise Mertens aus Belgien nach etwas mehr als zwei Stunden Spielzeit mit 6:2, 7:6 (7:5) durch.

4. Duell gegen Azarenka

Im Kampf um den Titel trifft die US-Open-Siegerin von 2018 und Australian-Open-Gewinnerin von 2019 auf die Weissrussin Victoria Azarenka. Die 31-Jährige entschied ihren Halbfinal gegen die Britin Johanna Konta mit 4:6, 6:4, 6:1 für sich.

Das erste Direktduell gegen Osaka gewann Azarenka 2016. In den weiteren zwei Direktbegegnungen setzte sich die Japanerin durch, zuletzt 2019 an den French Open.

Verzicht-Entscheid überdenkt

Osaka hatte am Mittwoch angesichts der Proteste im US-Sport gegen Rassismus und Polizeigewalt erklärt, auf die Partie gegen die Belgierin Elise Mertens verzichten zu wollen. Bei der Generalprobe für die US Open wurden daraufhin am Donnerstag alle Spiele abgesagt. Am Freitag trat Osaka dann aber wie alle anderen Profis wieder an.

Radio SRF 1, Abendbulletin, 28.08.2020, 22:07 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.