Zum Inhalt springen

Header

Video
Der Dinosaurierjäger
Aus Reporter vom 19.06.2016.
abspielen
Inhalt

Dok-Film Wohin die grosse Dino-Liebe führen kann

Köbi Siber besitzt ein eigenes Dino-Museum im Zürcher Oberland – und jagt noch immer den nächsten grossen Saurierknochen.

In der ehemaligen Spinnerei von Aathal im Zürcher Oberland ist eine der bedeutendsten Dinosauriersammlungen Europas ausgestellt. Vor mehr als 20 Jahren gründete Hans-Jakob «Köbi» Siber das Sauriermuseum. Zehn der Urweltriesen in seinem Museum hat Hans-Jakob «Köbi» Siber selber ausgegraben.  

Siber ist kein akademisch ausgebildeter Paläontologe, sondern Autodidakt. In der Hippiezeit machte er Experimentalfilme, dann betrieb er mit seinem Vater ein Mineraliengeschäft. Über das Sammeln von Fossilien und den Handel damit entwickelte sich sein Interesse für die Dinosaurier und ihre Geschichte. 

Auf Expedition im Steinbruch

Warum verschreibt einer sein Leben toten Tieren und kriecht wochenlang auf allen Vieren in Steinbrüchen herum, während andere in seinem Alter den Ruhestand geniessen? Für Köbi Siber bedeutet es die Freiheit, unabhängig zu sein und zu tun, was er am liebsten tut.

Jeden Sommer unternimmt er Expeditionen in die Wüsten und Steppen im Westen der USA, um nach neuen Exemplaren zu suchen. Reporter Bruno Amstutz hat Köbi Siber auf einer seiner Nordamerika-Expeditionen begleitet. 

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen