Zum Inhalt springen

Header

Video
Plötzlich allein! So geht dein Körper mit Trauer und Verlust um
Aus Puls Check vom 11.01.2023.
abspielen. Laufzeit 10 Minuten 43 Sekunden.
Inhalt

Puls Check Plötzlich allein – So geht dein Körper mit Trauer und Verlust um

Der Verlust eines geliebten Menschen ist ein stark einschneidendes Ereignis. Er kann Schmerz und Trauer auslösen. Wer glaubt, dass Trauern jetzt nur die Psyche beeinflusst, der täuscht sich. Trauern kann auch den Körper ziemlich beeinträchtigen oder sogar schädigen. Das gebrochene Herz zum Beispiel ist mehr als eine Redewendung. Das gibt es wirklich. Und diese Auswirkungen können nicht nur beim Verlust durch den Tod eines geliebten Menschen entstehen, sondern auch beim «Aus» einer engen Beziehung.

Die beiden Medizinstudenten Willi Balandis und Afreed Ashraf sprechen über die Folgen von Trauer und Verlust und geben fünf Tipps an die Hand, wie man wieder aus der Trauer hinausfindet.

Go und No-Go Sätze

  • No-Go: Ich finde es unglaublich toll, wie stark du bist, ich könnte das nicht.
    Besser: Ich weiss, dass alle von dir erwarteten, dass du dich jetzt zusammenreisst und stark bist, aber bei mir darfst du gerne auch mal schwach sein. Ich bin auf jeden Fall für dich da und höre dir zu.
  • No-Go: Du musst nun stark sein und es muss weiter gehen.
    Besser: Wir wissen, dass das Leben weitergehen wird. Aber wenn du möchtest, bin ich in dieser schweren Zeit gerne für dich da. Kann ich dir irgendwie helfen?
  • No-Go: Die Zeit heilt alle Wunden.
    Besser: Ich weiss, dass keine Zeit der Welt deine Wunde heilen kann, manchmal wird es mehr und manchmal weniger schmerzhaft sein. Aber ich bin jetzt für dich da und höre dir zu, wenn du es möchtest.
  • No-Go: Ich weiss genau, wie du dich fühlst.
    Besser: Ich kann deinen Schmerz nachvollziehen und verstehen. Wenn du darüber sprechen möchtest, wie du dich fühlst oder ich irgendetwas für dich tun kann, sag es einfach. Ich bin für dich da.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen