Zum Inhalt springen

Header

Video
Puls kompakt: Expertentipps zum Umgang mit Long Covid
Aus Puls vom 07.03.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 17 Sekunden.
Inhalt

Puls kompakt #8 Vier Tipps zum Umgang mit Long Covid

Ratschläge von Gregory Fretz, Leiter der Long-Covid-Sprechstunde des Kantonsspital Graubünden.

Tipp 1: Long Covid rechtzeitig erkennen

«Red Flags», die man besser früher als später abklären lässt:

  • Starke Verschlechterung der Symptome schon bei kleiner Anstrengung.
  • Plötzliches Auftreten von starken Schlafstörungen oder Ausbleiben von erholsamem Schlaf.
  • Kognitive Einschränkungen: Mühe, sich Sachen zu merken. Oft Kopfschmerzen oder Hirnnebel.

Tipp 2: Energie einteilen lernen

Die Basis der Therapie ist das Energiemanagement oder «Pacing». Betroffenen wird empfohlen, eine entsprechende Schulung zu machen. Ohne sie werden bei Long-Covid-Patientinnen und -Patienten kaum relevante Verbesserungen beobachtet.

Tipp 3: Den Alltag planen

Mit Long Covid ist es nicht möglich, spontan in den Tag hineinzuleben. Wer am Nachmittag noch etwas unternehmen will, hat sonst vielleicht schon am Morgen alle Energie aufgebraucht. Es ist deshalb wichtig, den Tag relativ klar und strukturiert zu planen und Prioritäten zu setzen.

Wenn an einem Tag eine Physiotherapie oder ein Arztbesuch auf dem Programm stehen, verzichtet man also auf etwas anderes. Ebenfalls wichtig: Pausen einplanen. Also zum Beispiel eine halbe Stunde lesen, dann Pause. Dann das Mittagessen zubereiten und dann wieder Pause. Und so weiter.

Tipp 4: Austausch mit Betroffenen

Austausch ist wichtig. In der Anfangszeit haben sich viele Betroffene sehr alleine gefühlt, weil die Symptome und die Krankheit selber noch zu wenig verstanden wurden. Viele wurden stigmatisiert und hatten niemanden, mit dem sie darüber reden konnten. Der Austausch mit anderen Betroffenen ist auch wichtig, weil man dabei lernt, was denen geholfen hat oder eben nicht. Das gibt auch eine rechte Stabilität.

Puls, 08.03.2022, 21:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen
  • Kommentar von Lothar Drack  (spprSso)
    Seltsam, der Artikel wurde vor 4 Tagen publiziert. Kommentare sehe ich noch keine, obwohl statisch gesehen Long Covid recht verbreitet sein müsste. Erstaunlicherweise treten diese Beschwerden vor allem bei relativ milden Verläufen auf.
    Von beidem kann ich brühwarm berichten, auch wenn der Krankheitsausbruch bald schon ein Jahr zurückliegt. Nach der Genesung hatte ich immer wieder Termine vergessen – in einem Ausmass, wie mir das früher nicht passierte. Ich begann, mir den Wecker stellen...