Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

10 Jahre Arabische Aufstände – ein verlorenes Jahrzehnt?

Enttäuschung, Repression, Krieg: Zehn Jahre nach dem «Arabischen Frühling» fällt die Bilanz für viele Menschen in arabischen Ländern mehr als ernüchternd aus.

Sendung hören
Download

Seit Mitte Januar kommt es in Tunesien fast täglich wieder zu Protesten gegen Polizeigewalt. Hunderte Menschen gehen auf die Strasse und fordern mehr Demokratie. Sie erinnern damit an die Aufstände vor zehn Jahren. Diese führten dazu, dass die autokratischen Herrscher in Tunesien und Ägypten entmachtet wurden und die Bevölkerung auch in anderen arabischen Ländern revoltierte. Viele Menschen erhofften sich damals politische Mitbestimmung und Freiheit, von einem «Arabischen Frühling» war die Rede. «Kontext» blickt zurück und geht der Frage nach, was aus den Aufständen und den Protestierenden von damals geworden ist.

Einzelne Beiträge