Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Mehr Repräsentation nicht nur nach aussen!»

Die 23-jährige Schauspielerin Rabea Lüthi spielte letztes Jahr ihre erste Hauptrolle im Schweizer Kinofilm «Sami, Joe und ich». Sie studiert Schauspiel an der Akademie für Darstellende Kunst in Baden-Württemberg und lebt mit einer Frau in einer Beziehung.Sie ist froh, dass sie zu einem Zeitpunkt in den Beruf einsteigt, an dem schon einiges passiert ist. Der aktuelle Diskurs führe zu mehr Sichtbarkeit von queeren Menschen, sagt sie. Dies lässt sie auf eine Zukunft hoffen, in der sie diverse Rollen spielen kann und nicht durch ihre Sexualität und Hautfarbe limitiert wird. Doch sie findet, dass es mehr braucht als nur oberflächliche queere Repräsentation. Film- und Theaterinstitutionen müssten auch ihre internen Strukturen hinterfragen.