Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

«Mehrsprachiges Theater hat ein grosses Potential»

Die Auswahl für das diesjährige Schweizer Theatertreffen wirkt kompakt und künstlerisch vielversprechend. Das mag auch daran liegen, dass seit diesem Jahr nicht mehr ein vielköpfiges Kuratorium für das Programm zeichnet, sondern ein zweiköpfiges Team. Zusammen mit dem westschweizer Theatermacher Thierry Loup hat die Dramaturgin Julie Paucker im letzten Jahr Produktionen im ganzen Land gesichtet. Julie Paucker reizt bei dieser Aufgabe vor allem der Blick über die Sprachgrenzen. Mit mehrsprachigem internationalem Theater hat sie den letzten Jahren viele Erfahrungen gemacht und sieht darin auch ein Potential für die Schweizer Theaterlandschaft.

Mehr von «Kontext»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen