Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Silent Books» – Geschichten, die Grenzen auflösen

Flüchtlinge in Europa und Bücher zusammenbringen. Dieses Ziel setzte sich 2012 das Projekt «Silent Books – Final Destination Lampedusa»: Das Netzwerk «Internationales Kuratorium für das Jugendbuch» forderte seine Zweigstellen in aller Welt auf, Bücher ohne Worte an die Flüchtlingsdestination Lampedusa zu schicken.Mit diesen Geschichten konnten die Menschen auf der Flucht ihre Erlebnisse und Erfahrungen teilen - auch mit Menschen, die nicht dieselbe Sprache sprechen. Anfang 2017 kommen diese Bücher in die Schweiz.

Jetzt hören