Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wie viel Reales steckt in einem Roman?

Bücher über Liebesaffären gibt es wie Sand am Meer. Aber so raffiniert und geistreich, wie Sylvie Schenk das Thema in ihrem «Roman damour» abhandelt, erlebt man es in der Literatur selten:Eine Journalistin führt mit einer Autorin ein Gespräch über deren «Roman damour», und pocht auf die realen Fakten hinter der Fiktion. So gerät das Publikum in den Genuss einer doppelten Dreiecksgeschichte. Und erkennt den Seitenhieb an die Adresse der Medien, die stets nach biografischen Bezügen gieren.