Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Zehn neu gestimmte Klaviere

Was geschieht mit uns, wenn ein Klavier nicht gewohnt gestimmt ist? Wie klingt etwa das berühmte Präludium C-Dur aus dem «Wohltemperierten Klavier» von J.S. Bach auf einem nach Edu Haubensaks Vorgabe gestimmten Klavier?Der Komponist wagt den Angriff auf das Instrument und erfindet im Klavierzyklus «Grosse Stimmung» für jedes Stück eine neue Stimmung. Die Uraufführung findet Ende Oktober am Festival Wien modern statt. Bevor die Flügel verpackt werden, besucht Corinne Holtz Edu Haubensak und die Pianistin Simone Keller beim Proben in der Werkstatt des Klavierbauers Urs Bachmann.

Mehr von «Kontext»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen