Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Gérard Zinsstag

Erst Flötist im Zürcher Tonhalleorchester, dann - das Orchestermusikerdasein wurde ihm zu eng - Komponist und Gründer der Tage für Neue Musik Zürich. 

Download

Gérard Zinsstags Werke werden heute weltweit gespielt. Interessant, was Zinsstag über eines seiner frühen Stücke schreibt. Nämlich, dieses sei «als Verweigerung und Bewältigung verschiedener tradierter musikalischer Ideale zu verstehen, die sich mittels eines dialektischen Prozesses gegenseitig abtasten und vorwärtstreiben.» Das schrieb Zinsstag 1979 über «Foris» für zwei Orchester, mit dem er an den Donaueschinger Tagen für neue Musik Aufsehen erregte. Vorwärtsgehen, sich als Musiker verändern, das tat Zinsstag lebenslang, wie er in seiner Zürcher Wohnung erzählt, wo er mit vielen Kunstwerken und Musiknoten und noch mehr Büchern zusammenlebt. Ein Porträt zum 80. Geburtstag.

Gespielte Musik

Mehr von «Musik unserer Zeit»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen