Zum Inhalt springen

Header

Audio
Sogar gefundene Bananen finden den Weg ins Fundbüro.
SRF
abspielen. Laufzeit 57:04 Minuten.
Inhalt

Lost and found - verloren und gefunden

Eine kurze Unaufmerksamkeit und es ist geschehen; man vergisst im Zug oder Bus sein Hab und Gut. Es sind meist Alltagsgegenstände wie Brillen, Handys oder Schmuck, die im öffentlichen Verkehr lieben bleiben.

Download

In der Sendung «Treffpunkt» besuchen wir ein Fundbüro in der Stadt Zürich. Jeden Tag kommen dort 150 bis 200 verlorene Gegenstände an. Etwa die Hälfte dieser Gegenstände findet ihren Besitzer wieder, der Rest wird nach einer Weile versteigert oder verkauft.

Wir zeigen aber auch, wie es in einem Fundbüro in Tokio zu und her geht. Japankenner Patrick Rohr sagt: «Die Japaner bringen sogar gefundenes Kleingeld ins Fundbüro, so will es die Kultur».

Im öffentlichen Verkehr in der Schweiz werden nicht nur Handys oder Portemonnaie liegen gelassen, sondern auch Kunstbilder. Als diese nicht abgeholt wurden, organsierten vier Kunststudentinnen und Studenten kurzerhand eine Ausstellung, die sogar Kunstfachleute neugierig machte.