Zum Inhalt springen

Header

Audio
Es gibt nichts da draussen, was sich nicht dreht.
Keystone
abspielen. Laufzeit 54:57 Minuten.
Inhalt

Wir drehen Pirouetten im Weltall

Die Rotation ist omnipräsent im Weltall. Es gibt praktisch nichts, was sich nicht dreht «da draussen». Und das hat Folgen, auch fürs Leben auf der Erde.

Download

Klar, die Erde rotiert um ihre eigene Achse und umrundet die Sonne. Doch auch Sterne drehen sich im Universum, schwarze Löcher rotieren, und unsere Galaxie ist keine «Strasse», sondern spiralförmig, weil sie sich eben dreht, um ein schwarzes Loch. So kommt es, dass die Dinosaurier einst sozusagen auf der anderen Seite der Milchstrasse lebten als wir heute.

Wie erging es ihnen dort? Wie wirkt sich die Rotation auf uns Menschen aus? Und warum eigentlich dreht sich praktisch alles im Weltall? SRF-Wissenschaftsredaktorin Anita Vonmont ist Gast in der Sendung «Treffpunkt» und erklärt, wie fest diese Rotation unser Leben beeinflusst: Leben ohne diese wäre nicht möglich. 

Mehr von «Treffpunkt»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen