Zum Inhalt springen

Header

Video
Skijöring im Flachland, #SRFAugenzeuge Annina Rohner, Steinmaur/ZH
Aus me_meteo vom 17.01.2021.
abspielen
Inhalt

Schneereicher Winter Weisses Flachland wie schon länger nicht mehr

Dieser Winter 2020/21 ist cool! Gefühlt hatten wir schon lange nicht mehr soviel Schnee im Flachland. Gerade wenn man an den letzten Winter zurückdenkt, als sich der Schnee rar machte. Aber was sagen die Fakten? Wann gab es letztmals so einen Winter mit so vielen Schneetagen? Dies war vor 6 bis 8 Jahren der Fall. Es ist also noch gar nicht so lange her.

Schneemessung

Personen-Box aufklappen Personen-Box zuklappen

Die Schneehöhe wird auch heute noch manuell gemessen. Daher liegen die Schneedaten hauptsächlich für die Morgenstunden zur Verfügung. Einerseits wird die Schneehöhe erfasst, andererseits der neu gefallene Schnee seit 24 Stunden.

An der Messstation Zürich-Flughafen fiel im Winter vor 8 Jahren sogar noch häufiger Schnee. In Zollikofen bei Bern schneite es vor 6 Jahren etwa ähnlich viel wie in diesem Winter.

Noch ist die Statistik nicht abgeschlossen. Meistens schneit es auch im März oder April nochmals bis ins Flachland. Im Februar darf man jedoch nicht mehr gross auf Neuschnee hoffen. Diese Woche gibt es stellenweise Regen, nächste Woche dürfte es mehrheitlich trocken bleiben.

Trotz Klimawandel sind schneereiche Winter nicht ausgeschlossen

Nervt Sie Schnee im Flachland? Dann spielt die Zeit für Sie.

Besonders in tieferen Lagen schneit es seltener und weniger.
Autor: Schweizer Klimaszenarien CH2018

Mit dem Klimawandel werden die Winter in der Schweiz wärmer, der Niederschlag fällt im Flachland vermehrt in Form von Regen. Ein einzelner schneereicher Winter widerspricht dieser These übrigens nicht. Um die Änderung des Klimas zu beobachten, müssen immer lange Zeitperioden betrachtet werden. Spezielle Ereignisse bleiben in einzelnen Jahren stets möglich.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen