Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Stimmberechtigten von Büren an der Aare lehnen die Initiative gegen einen «Wildwuchs» bei 5G-Antennen ab.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 13.06.2021.
abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
Inhalt

Abstimmung Büren an der Aare Büren kann nicht bestimmen, wo 5G-Antennen stehen

Die Initiative gegen den sogenannten «5G-Wildwuchs» in Büren an der Aare wurde abgelehnt

Die Stimmberechtigten von Büren an der Aare haben eine Initiative abgelehnt, die sich gegen «Wildwuchs» beim Bau von 5G-Antennen richtete.

Das Begehren wurde mit 740 Nein- gegen 639 Ja-Stimmen verworfen. Die Stimmbeteiligung betrug rund 65 Prozent, wie die Gemeinde am Sonntag mitteilt.

Initiative «Standortplanung Mobilfunk Büren a.A.»

Büren an der Aare: Initiative «Standortplanung Mobilfunk Büren a.A.»

  • JA

    46.3%

    639 Stimmen

  • NEIN

    53.7%

    740 Stimmen

Die Initianten verlangten, dass die Gemeinde künftig im Rahmen einer Standortplanung festlege, wo geeignete Orte für 5G-Antennen seien und wo nicht. Ausgelöst wurde das Begehren durch Pläne für den Bau einer Antenne in unmittelbarer Nähe zum Siedlungsgebiet. Nachdem ihre Einsprachen abgewiesen wurden, lancierten die Gegner eine Gemeindeinitiative, weshalb das Stimmvolk entschied.

Die neuste Internetgeneration 5G

Box aufklappenBox zuklappen
Die neuste Internetgeneration 5G
Legende: Keystone

5G soll vieles möglich machen: vom superschnellen Internet unterwegs bis zu selbstfahrenden Autos. 5G sei wichtig für die ganze Digitalisierung, betont auch der Bundesrat. Gegnerinnen und Gegner befürchten allerdings gesundheitliche Folgen durch die Strahlenbelastung.

Der Gemeinderat lehnte die Initiative ab: «Wir haben heute schon klare Vorschriften, wo wir Antennen errichten können und wo nicht», sagte Vize-Gemeindepräsident Peter Zumbach. Es brauche keine zusätzliche Standortplanung. Zudem sei dies unverhältnismässig teuer. Einen «Wildwuchs» der Antennen befürchtete Zumbach nicht: «Büren ist schon gut abgedeckt. Es hat kein Potenzial für viele neuen Antennen.»

Im November 2020 hatte sich die Nachbargemeinde Oberwil in einer Konsultativabstimmung knapp gegen den Bau einer 5G-Antenne auf Gemeindegebiet ausgesprochen.

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 29.05.2021, 17:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.