Zum Inhalt springen

Header

Video
So verlief der Allflug von Jeff Bezos und seinem Team
Aus News-Clip vom 20.07.2021.
abspielen
Inhalt

10-minütiges Weltraumabenteuer Kurzausflug ins All: Amazon-Gründer Bezos wieder sicher gelandet

Bezos, Branson und Musk wetteifern um den Einstieg ins Geschäft mit Weltraumtouristen. Bezos war als Zweiter im All.

Amazon-Gründer Jeff Bezos ist nach einem Kurzausflug ins Weltall wieder sicher auf der Erde gelandet. Der 57-Jährige hatte an Bord des Raumschiffes «New Shepard» seiner Firma Blue Origin vom US-Bundesstaat Texas aus abgehoben, wie auf einer Live-Übertragung des Unternehmens zu sehen war. An Bord des ersten bemannten Raumfluges der «New Shepard» waren neben Bezos auch sein Bruder Mark sowie eine 82 Jahre alte frühere US-Pilotin und ein 18-Jähriger aus den Niederlanden, dessen Vater ihm den Flug geschenkt hat.

Insgesamt dauerte der vollautomatisch ablaufende Flug rund zehn Minuten. Nach dem Start beschleunigte das Raumschiff innerhalb von zwei Minuten auf mehr als 3700 Kilometer pro Stunde. Kurz danach trennte sich die Kapsel von der wiederverwendbaren Rakete. Die Schwerelosigkeit setzte ein, die vier Passagiere durften kurzzeitig ihre Sitze verlassen und Lachen und Jubel war zu hören. An ihrem höchsten Punkt erreichte die Kapsel mehr als 100 Kilometer über der Erde, bevor sie abgebremst von grossen Fallschirmen in der westtexanischen Wüste landete.

Bereits vor rund zehn Tagen hatte mit dem Briten Richard Branson ein anderer Milliardär mit seinem eigenen Raumschiff – in diesem Fall die «VSS Unity» der Firma Virgin Galactic – einen Kurzausflug ins All unternommen.

SRF 4 News, 20.07.2021, 16:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

47 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Wolfgang Bortsch  (a2b3c4d5)
    Ich schrieb es soeben an anderer Stelle :
    Mr. Bezos :
    ""2001 - Odyssee im Weltraum",
    ein Film von Stanley Kubrick und Arthur Clarke.
    Anschauen und darüber nachdenken !
    Ihr Kommentar wäre wirklich
    interessant !
    Respekt vor Ihrem 10-Minuten Flug !
    Der Film ?
    Ein "heißer" Tip für Sie !
  • Kommentar von Jeanôt Cohen  (Jeanot)
    Letzte Sonntag spazieren am See, erstaunt festgestellt wieviel Bergen von Abfall, alu Dosen etc. herum liegen. In der Stadt viele sehr luxuriöse Autos, viele mit leasing, sonst könnte die meiste es sich gar nicht leisten. Und so weiter. Und wenn sich einer mit Erfolg, sich etwas unsinnige leistet, geht es Gejammer los. Fängt doch bitte jeder bei sich an. Damit verändert sich die Welt!
  • Kommentar von Daniel Telley  (Handwerker)
    Es gibt keine Schwerelosigkeit, das Gefühl der Schwerelosigkeit entsteht nur weil alle Materialien ohne Luftwiderstand gleich schnell fallen. Auch bei langen Weltraumaufenthalten sind die Satelliten und Astronauten ständig am fallen, sie merken es nur nicht weil sie keinen Gegenwind verspüren und durch die hohe Geschwindigkeit von ca. 25000km/h ständig an der Erde vorbeifallen (Umlaufbahn).