Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

39 Tote in LKW nahe London Vier Schlepper zu langen Haftstrafen verurteilt

  • Wegen des qualvollen Tods von 39 Migranten in einem Lastwagen in Grossbritannien sind vier Männer zu langen Haftstrafen verurteilt worden.
  • Zwei Anführer einer Schleuserbande müssen für 27 beziehungsweise 20 Jahre ins Gefängnis, wie der Strafgerichtshof Old Bailey in London entschied.
  • Der Fahrer des Lastwagens wurde zu 13 Jahren und vier Monaten, ein vierter Mann zu 18 Jahren Haft verurteilt.
Video
Aus dem Archiv: Prozessauftakt im Fall von Menschenschmuggels
Aus Tagesschau vom 05.10.2020.
abspielen

Die Toten waren am 23. Oktober 2019 in Grays östlich von London in einem Lkw entdeckt worden. Es handelte sich um 31 Männer und 8 Frauen aus Vietnam. Sie hatten jeweils mehr als 10 000 Euro bezahlt, um nach Grossbritannien gebracht zu werden.

Experten zufolge stieg die Temperatur in dem versiegelten Container während der Überfahrt von Belgien nach England auf bis zu 40 Grad. Die Migranten hätten keine Überlebenschance gehabt.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Remo Kucera  (Remo Kucera)
    Es gibt Menschen, die haben schon weniger Menschen qualvoll getötet und sitzen Lebenslänglich...
  • Kommentar von Thomas Trefzer  (ttre)
    39-facher Mord oder Totschlag....