Zum Inhalt springen
Inhalt

96 Todesopfer in Griechenland Anwohner löste Brandkatastrophe bei Athen aus

  • Fehlende Feuerwehrleute, starke Winde und das schwierige Terrain sind laut der griechischen Feuerwehr die Ursachen der Brandkatastrophe in Athen.
  • Ausgelöst hat das Feuer offenbar ein unvorsichtiger Anwohner.
  • Die Brandkatastrophe war Ende Juli ausgebrochen und hat 96 Menschen das Leben gekostet.

Der Untersuchungsbericht der griechischen Feuerwehr wurde auf mehreren Nachrichtenportalen veröffentlicht. Ausgelöst habe das Feuer am 23. Juli ein Anwohner auf einem Hügel oberhalb des Katastrophengebietes. Er habe vertrocknete Zweige verbrannt und es danach versäumt, die Feuerstelle richtig zu löschen. Starke Winde fachten später das im Unterholz noch brennende Feuer an.

Einige immer noch im Spital

Zahlreiche Löschfahrzeuge der Feuerwehr sowie Helikopter und Flugzeuge waren wegen eines anderen Grossbrands im Westen Athens nicht sofort einsatzbereit. Zudem habe es auch Koordinationsprobleme sowie Verspätungen bei der Evakuierung von bedrohten Gebieten gegeben.

Die griechische Justiz hat Untersuchungen eingeleitet. Bei den Bränden wurden mehr als 4000 Häuser in der Region des Feriengebietes Mati, Marathon und Rafina im Osten Athens völlig zerstört oder stark beschädigt. Mehrere Menschen werden noch in Spitälern wegen Verbrennungen behandelt.

Legende: Rund um die Ortschaften Kineta und Rafina wüteten schwere Waldbrände. SRF

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alex Volkart (Lex18)
    Ich hoffe sehr dass man diesen Anwohner zur Verantwortung zieht. Denn er trägt die Hauptschuld am Tod von bisher 96 Menschen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christa Wüstner (Saleve2)
    Und was macht das jetzt für einen Sinn oder welchen Zweck soll es erfüllen, das nach einem Monat bekannt zu geben. Als Abschreckung für uns was passieren kann wenn .....Sicher nicht. Hilfe wurde auch nicht angefordert, was sonst bei grossen Bränden üblich ist......Das Einzige was für mich Sinn macht, ist die sonst schon schreckliche Situation in Griechenland.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Christa Wüstner (Saleve2)
      Habt Ihr mich alle falsch verstanden? Bei so einem Brand , der sich so ausbreitet fordert man Hilfe an und gibt das nicht erst 4 Wochen später bekannt. Für Griechenland eine Katastrophe und wen trifft es wieder die Ärmsten der Armen In den Aussenbezirken von Athen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen