Zum Inhalt springen

Header

Video
Paris nimmt Abschied von Jacques Chirac (unkomm.)
Aus News-Clip vom 29.09.2019.
abspielen
Inhalt

Abschied von Chirac Lange Schlangen vor dem Sarg des ehemaligen Präsidenten

  • Tausende Menschen haben lange Wartezeiten in Kauf genommen, um sich von dem verstorbenen früheren Staatspräsidenten Jacques Chirac zu verabschieden.
  • Vor dem Pariser Invalidendom bildete sich am Mittag bei Regenwetter eine lange Schlange.
  • Chirac war am Donnerstagmorgen im Alter von 86 Jahren nach langer Krankheit gestorben.

Der Sarg des konservativen Politikers stand im Eingang der Kirche bedeckt von der französischen Trikolore. An der Wand hing ein riesiges Porträt Chiracs, wie auf Fernsehbildern zu sehen war.

Sarg des Präsidenten in einer Nische. Darum herum die Fahne Frankreichs und der EU. Dahinter ein Fotos Chiracs.
Legende: Am Sonntag konnte sich die Bevölkerung von ihrem ehemaligen Präsidenten verabschieden. Am Montag folgen dann Staatsleute aus verschiedenen Ländern. Keystone

Zuvor war der Sarg des ehemaligen Präsidenten mit einem Konvoi zum Dom-Gelände gebracht worden. Dort hielten Vertreter verschiedener Religionen eine interreligiöse Zeremonie ab, um Chirac zu gedenken. Auch Mitglieder seiner Familie wie seine Tochter Claude waren anwesend.

Begräbnis am Montag

Rund 30 Staats- und Regierungschefs aus dem Ausland werden am Montag erwartet, unter ihnen der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der italienische Präsident Sergio Mattarella, Russlands Präsident Wladimir Putin sowie Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban.

Schweiz durch Parmelin vertreten

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

An der Trauerfeier für den früheren französischen Präsidenten Jacques Chirac nimmt auch Bundesrat Guy Parmelin teil.

Er ist der einzige Bunderat, der in Paris anwesend sein wird, wie ein Sprecher Sprecher des Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) der Nachrichtenagentur Keystone-sda sagte. Anschliessend werde sich Parmelin mit zwei französischen Ministern zu Gesprächen treffen.

Zur Trauerfeier werden morgen rund 30 Staats- und Regierungschef erwartet.

Jacques Chirac war von 1995 bis 2007 Präsident Frankreichs. Zuvor amtete er als Premierminister des Landes und Bürgermeister von Paris.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?