Zum Inhalt springen
Inhalt

Beluga-Wal in der Themse Rettungsaktion für «Benny»

  • Ein Beluga-Wal – auch Weisswal genannt – schwimmt derzeit in der Themse-Mündung bei Gravesend, östlich von London.
  • Tierschützer haben ihn «Benny» getauft und kämpfen für sein Wohlergehen.
  • Die Themse-Mündung gilt als einer der meistbefahrenen Wasserwege Europas.
Gummiboot von Seenotrettern vor dem verirrten Beluga-Wal in der Themse.
Legende: Seenotretter versuchen, den Beluga vor einer Kollision mit Schiffen zu bewahren. Reuters

Der Meeressäuger könnte laut WWF-Experte Rod Downie einem Schwarm Fische gefolgt sein und sich verirrt haben. Ein Boot der Seenotrettung begleitete den Beluga, um ihn vor einer Kollision mit Schiffen zu schützen.

Bereits 2006 verirrte sich ein Beluga nach London

Belugas leben eigentlich in arktischen Gewässern, wie etwa um Grönland, Norwegen oder Russland in der Beringseee. Ein ausgewachsenes Exemplar kann bis zu sechs Meter lang werden.

Dass sich solche Wale in britischen Gewässern aufhalten, ist sehr selten. 2015 wurde letztmals ein Beluga-Paar an der Küste Nordenglands in der Grafschaft Northumberland gesichtet. 2006 verendete ein Wal, der die Themse bis fast nach London hinaufgeschwommen war, trotz grossem Einsatz von Rettungskräften.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.